Kluge Züge zum Remis

Anzeige
Carina Brandt gewann bisher alle ihre Partien in der 2.Bundesliga. Mit dem Mädchen-Team von TuRa Harksheide steht sie auf dem zweiten Platz der 2. Frauen-Bundesliga Foto: tm

Tura Harksheide auf Platz zwei der 2. Schach-Bundesliga

Von Thomas Maibom
Norderstedt
In der 2. Frauen-Schach-Bundesliga haben die Mädchen vom TuRa
Harksheide ihre weiße Weste verloren. Am zweiten Spielwochenende mussten sie sich mit einem 3:3 gegen SC Rotation Pankow zufrieden geben. „Es ist ein Punktgewinn“, stellte TuRa-Manager Eberhard Schabel nachdrücklich fest.
Denn sein Team war durch die Bank mit teilweise deutlich schlechteren Wertungsziffern (DWZ), die die Spielstärke der Aktiven benennen, an den Start gegangen. Nathalie Wächter (1946, -124), Carina Brandt (1915, -141) und Inken Köhler (1792, -242) konnten trotzdem gewinnen. Annika Evers (1729, -338), Nanke Caliebe (1460, -568) und Anna-Blume Giede (1427, -472) unterlagen gegen das mit einer „Fide“-Meisterin und fünf Internationalen Meistern angetretene Team aus Berlin. Die zweite Partie des Wochenendes konnte TuRa 4:2 gewinnen. Nathalie Wächter, Carina Brandt, Nanke Caliebe siegten, Inken Köhler und Annika Evers spielten Remis, nur Anna-Blume Giede verlor. Die TuRa-Mädchen hatten wieder schwächere DWZ, doch diesmal war die Differenz nicht so gravierend. Am 10. Januar steht das nächste Punktspiel auf dem Programm. Dann geht es für den Tabellenzweiten aus Norderstedt zuhause gegen den Hamburger SK II.
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige