Laufsport Hamburg: Was für ein Finale...

Anzeige
Mit dem 27. Volkslauf durch das schöne Alstertal endete der diesjährige hella Lauf-Cup Foto: wb

Gesamtsieger des 18. hella Lauf-Cup ermittelt

Hamburg-Ohlsdorf Mit dem Finallauf durch das Alstertal fiel die Entscheidung: Die Hamburger Michaela Sarman-Lein und Luigi Babusci von Siemens Wind Power dürfen sich als Gesamtsieger des "Hella Lauf Cup" feiern lassen. Der anspruchsvolle Halbmarathon mit einigen Steigungen, entlang der Alster bildete den Abschluss des Cups. Zum Lauf-Cup gehören Airport-Race, Alsterlauf und Volkslauf durch das Alstertal, den 1.836 Finisher absolvierten. Den Halbmarathon Volkslauf Start gab der Staatsrat für Sport des Inneren, Christoph Holstein den Startschuss ab und warb für den Sport in Hamburg. Er stellte auch hier die Unterstützung für den Breitensport in den Mittelpunkt und lief selbst den Halbmarathon in 2:09:33 Stunden. Annika Krull vom Hamburger Laufladen lief den "Halben" in einer Zeit von 1:20:58 und verfehlte ihren eigenen Streckenrekord aus dem Vorjahr (1:19:56) nur knapp. Auch Nina Rosenbladt vom Laufwerk mit 1:31:01 und Bettina Strehl 1:34:36 liefen gute Zeiten. Der Volkslauf durch das schöne Alstertal hat gezeigt, dass dieser sehr anspruchsvolle Lauf nicht nur für leistungsbewusste Sportler eine attraktive Veranstaltung ist, sondern auch besonders bei den jungen Teilnehmern eine große Anziehung besitzt. Dieser Volkslauf machte seinen Namen alle Ehre und bietet allen Menschen eine Plattform, sich in lockerer, aber dennoch ambitionierter Manier mit den Anderen in sportlicher Weise zu messen. (wb)

Weitere Infos: 18. hella Laufcup Hamburg

Lesen Sie auch: Noch eine Lauf-Runde

Lesen Sie auch: Barmer Alsterlauf mit Rekord bei den Frauen

Lesen Sie auch: Favorit siegt beim Airport-Race

Lesen Sie auch: Der beliebte Lauf-Dreierpack
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige