Spritzige Spiele im Trüben

Anzeige
Es geht wieder rund im Kiwittsmoorbad. Zum 19. Mal richtet der HTB 62 das beliebte Schwarzwasser-Wasserball-Turnier in Langenhorn aus Foto: Maibom

Kiwittsmoorbad erwartet Wasserballer zum Turnier

Langenhorn Der HTB 62 lädt zum 19. Mal zum Wasserballturnier „Kiwi-Cup“ in das Naturbad Kiwittsmoorbad. Auch wenn der Cup einen breitensportlichen Charakter hat, stellt der Kiwi-Cup doch besondere Herausforderungen dar. Zum Beispiel für die Schiedsrichter. Weil es ein sogenanntes „Schwarzwasser-Turnier“ ist, können die Unparteiischen kaum erkennen, was unter der getrübten Wasserlinie so an Fouls passiert. Aber auch für die Teams ist das Turnier nicht ohne, es gilt viele Spiele in nur zwei Tagen zu bestreiten. Und da einige Teams von außerhalb den Abstecher nach Hamburg für einen Besuch der Clubs auf der Reeperbahn nutzen, sorgt das nicht wirklich für eine erfolgreiche Regeneration in der spielfreien Zeit. Das Turnier im Kiwittsmoorbad ist wie in den Vorjahren international. Aus Dänemark ist Lystrup IF dabei, auch der Wiener Sport-Club tritt in allen vier Altersklassen mit je einer Manschaft an. Gespielt wird am 9. und 10 Juli auf vier Feldern. Natürlich ist der Badbetrieb dadurch nur eingeschränkt möglich. Aber wenn am Sonntag ab etwa 15 Uhr die Siegerpokale überreicht sind, kann auch wieder uneingeschränkt gebadet werden. (tm)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige