DVB-T2 HD kommt: Jetzt handeln!

Wann? 29.03.2017

Wo? Hugh-Greene-Weg 1, Hugh-Greene-Weg 1, 22529 Hamburg DE
Anzeige
Das Datum der Umstellung rückt näher: Besser jetzt informieren Grafiken: DVB-T2HD.de
Hamburg: Hugh-Greene-Weg 1 |

So bleibt Ihr Fernseher auch nach dem 29. März auf Empfang. DVB-T-Signal wird umgestellt

Hamburg Am 29. März wird bei vielen Menschen der Fernseher schwarz. Denn das bisher herkömmliche DVB-T-Signal für das Antennenfernsehen wird auf einen neuen Standard umgestellt: DVB-T2 HD. Das bringt zwar viele Vorteile, wer aber nicht vorbereitet ist, der kann nicht mehr TV-Sehen. Rund drei Millionen Haushalte in Deutschland sind betroffen. Der Umstieg bedeutet, dass viele Nutzer des alten Systems von da an kein Signal mehr empfangen können. Nutzer von Kabel- oder Satellitenfernsehen sind nicht betroffen. Durch DVB-T2 HD wird es möglich, hochauflösende HD-Programme über Antenne zu empfangen. Zudem lassen sich mehr Sender ausstrahlen als bisher.

Welche Sender kann ich dann sehen?

Ab dem 29. März werden etwa 40 HD-Programme zum Empfang bereitstehen. Davon sind rund die Hälfte öffentlich-rechtliche Programme wie das Erste und das ZDF, die weiterhin kostenlos empfangen werden können. Die andere Hälfte, private Programme wie die der ProSiebenSat.1 Media SE oder der RTL-Mediengruppe, ist größtenteils nur durch ein Programmpaket von freenet TV nutzbar. Dieses kann bis Ende Juni kostenlos in Anspruch genommen werden, danach fallen im Monat Kosten von 5,75 Euro an. Die Rundfunkgebühr für jeden Haushalt von 17,50 Euro pro Monat bleibt davon unberührt.

Neue Geräte?

Für viele Nutzer ist die Antwort: Ja. Um DVB-T2 HD empfangen zu können, ist ein geeigneter Fernseher oder ein entsprechender Receiver notwendig, der an den bereits vorhandenen Fernseher angeschlossen wird (Kosten etwa 60 Euro). Wer freenet TV empfangen möchte, der muss zudem darauf achten, dass der Receiver eine eingebaute Entschlüsselung oder Platz für ein Entschlüsselungsmodul (CI+ Modul) besitzt, da die privaten Sender verschlüsselt sind. Die bisher benutzte Antenne kann in den meisten Fällen einfach weiter benutzt werden.

Begriff DVB-T

DVB-T steht für Digital Video Broadcasting-Terrestrial, digitale Video-Übertragung per Antenne, HD für High Definition, hoch aufgelöstes, „scharfes“ Bild, Set-Top-Box für Zusatzgerät zum Fernseher zum Empfang von Programmen

Infos

Das Angebot an Geräten für DVB-T2 HD ist in den vergangenen Monaten deutlich gewachsen. Set-Top-Boxen bietet der Handel ab etwa 60 Euro an. Die einfachsten Geräte können nur unverschlüsselte Programme empfangen – also keine kommerziellen Sender in HD. Geräte mit dem grünen Logo sind auch für die genannten Zusatzdienste ausgerüstet. Für den Empfang kommerzieller Sender in HD benötigt man ein kostenpflichtiges Zusatzmodul der Plattform freenet TV, eine sogenannte Smartcard oder CI+ Modul, das rund 80 Euro kostet. Set-Top-Boxen, die das grüne freenet-TV-Logo tragen, haben das Zusatzmodul bereits eingebaut und können gegen eine Gebühr von 69 Euro pro Jahr alle verfügbaren Sender in HD-Qualität empfangen.

Verbraucherschützer

Obgleich mehr Kosten für die Nutzer des Antennen-Fernsehens entstehen, gibt es keine Klagen der Verbraucherzentrale Hamburg gegen die Einführung der neuen Technik. Die Umstellung sei zwar gerade für Nutzer der alten Technik ärgerlich. Aber gerade die entwickelt sich eben immer weiter. Verbunden damit seien eben auch Kosten für die Nutzer. „Zudem heißt es ja nicht, dass man die neue Antennentechnik mitmachen muss“, hieß es bei der Verbraucherzentrale auf Wochenblatt-Anfrage: Viele Mieter zahlten mit ihrer Miete bereits einen Kabel- oder Satellitenanschluss, den sie statt Antenne nutzen könnten – ohne entsprechende Mehrkosten. (to/wb)

Weitere Infos: Der NDR informiert über DVB-T2 HD täglich von 6.30 bis 23.30 Uhr kostenlos unter 08000/63 70 99 und online: Fernsehen über DVB-T2. Weitere Infos: DVB-T2 HD
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige