Rückblick auf das Jahr 2015 der Laufgruppe "Hopfenhüpfer"

Anzeige
Start ins Läuferjahr

Es war wieder allerhand los in der immer größer werdenden Laufgruppe – auch neben dem Lauftraining

Blickt man 12 Jahre zurück – ganz auf die Anfänge – dann erinnert man sich daran, wie wichtig die regelmäßige Teilnahme der damals noch so wenigen Läufer war. Die Gruppe wuchs (und wächst hoffentlich weiter). Ist jetzt der Einzelne nicht mehr so wichtig? Oh doch! Niemand sollte sich darauf verlassen, dass die Anderen ja da sind...
Auch in diesem Jahr gab es wieder unterhaltsame Aktivitäten neben dem Lauftraining. Die Beteiligung war immer wieder so groß, dass es ein Anreiz sein muss, auch in Zukunft Möglichkeiten für amüsante Zusammenkünfte zu nutzen.
Kleine Ereignisse, wie das inzwischen traditionelle „Geburtstagsbier aus dem Kofferraum“ oder Luftrüsseltröten und Schlipsabschneiden zum Karneval sorgten für gute Laune.
Die großen Unternehmungen haben richtig Spaß gemacht.
Zuerst der 2. Hopfenhüpferlauf: Wer wollte, konnte – wie im Vorjahr bei Sonnenschein - seine Leistung unter Beweis stellen. Dieses Mal lockten sogar richtig große Pokale für die Gewinner. Überraschungen gab es bei den beiden Gewinnern (weiblich und männlich) nicht...Die Feier mit Ehrungen war nach der Anstrengung wohlverdient.
Neu im Programm war ein Wandertag. Überraschend, welch unbekannte Wege Hamburg zu bieten hat! Selbst mit Krücken wurde die Strecke wacker gemeistert. Einkehrpausen hoben die ohnehin gute Stimmung noch weiter.
Die Paddeltour - wer sie aus dem Vorjahr kannte, wollte nicht fehlen – begann bei drückender Hitze und endete, Schauer abwartend, unter Brücken. Wer sich nicht durch den Wetterbericht hatte abschrecken lassen, hat es nicht bereut.
Das Sommerfest ist immer der Höhepunkt der Jahresmitte. Alles, was Läuferbeine hat, kommt. Zum Grillen gab es sogar eine Regenpause.
Wenn das Waldcafe Corell seinen Sommerabschied feiert, sind die Hopfenhüpfer dabei. Besser konnte die Laune nicht sein.
Natürlich Treffen auf dem Weihnachtsmarkt! Bei Glühwein Adventskalenderpäckchen auszupacken war spannend.
Die Weihnachtsfeier ist so begehrt, dass räumlich bald der Rahmen gesprengt wird. Es wird, auch von den jeweilig Betroffenen, lachend ertragen, dass jeder auch mal durch den Kakao gezogen wird.
Zum Jahresausklang zeigte sich, wer wirklich Biss hat. Regen und eisiger Wind hinderten eine doch ansehnliche Läuferzahl nicht, am Silvesterlauf teilzunehmen. Zitternd aber strahlend wurde unter der Brücke mit einem Gläschen Sekt angestoßen. Auf dass das kommende Jahr ebenso fröhlich und abwechslungsreich werden möge.
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige