Jahresrückblick der Laufgruppe "Hopfenhüpfer"

Anzeige
Ins Gebüsch... Schadenfrohes Lachen aus den anderen Booten

Viel Spaß bei gemeinsamen Aktivitäten neben dem Lauftraining


Die Gruppe freut sich über viele Neuzugänge und hofft, dass sich der Zuwachs 2015 fortsetzt.
In vergnüglicher Hinsicht war 2014 ein ausgesprochen ereignisreiches Jahr.
Der Hopfenhüpferlauf im März (siehe Artikel) erfreute sich großer Beliebtheit.
Marathon in 3 Stunden ist eine deutliche Aussage, die bei Läufern auf Anerkennung und Bewunderung stößt. 2014 konnten die „Hopfenhüpfer“ zusätzlich weitere Erfolge verbuchen. Geradezu unglaubliche Leistungssteigerungen einiger Läuferinnen. Nicht weniger anerkennenswert - nur sind die Zahlen nicht so eingängig.
Wer die Marathonläufer an der Strecke anfeuernd unterstützt hatte, musste den Lauf – und andere Themen – anschließend ausführlich beim Griechen abhandeln.
Auch die Erfolge bei der Fußballweltmeisterschaft wurden gemeinsam genossen.
Nicht nur das Superwetter bei der Paddeltour im Juli sondern auch die sehr unterschiedliche Fertigkeit im Umgang mit den Booten führten zu bester Laune und ausgelassenem Lachen.
Gern angenommene Sitte anlässlich der Geburtstage einzelner Läufer: Ein Bier aus dem Kofferraum nach absolviertem Lauf führte zu Rekordbeteiligungen.
Das Sommerfest ist schon fast legendär. Gartengenuss bei Sonnenschein – natürlich erlebte man auch noch Mond und Sterne...
Das Zusammensein wird genossen.So traf man sich wieder beim Sommerabschied im Waldcafe Corell.
Beim Billard zeigten sich verborgene Talente. Es gewannen einmal nicht die schnellsten Läufer.
Aufruf zum Burgeressen. Da erschienen auch Läufer, die nie Zeit zum Laufen haben... Große Freude auch die „seltenen Exemplare“ einmal wiederzusehen.
Für den Weihnachtsmarkt-Besuch wurde sogar das Lauftraining gestrichen.
Die 12. Weihnachtsfeier seit Bestehen der Hopfenhüpfer und wieder viel Unterhaltung. Bis aus München kamen Teilnehmer angereist.
Zum Abschluss der Silvesterlauf.
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige