Laufgruppe Hopfenhüpfer - Rückblick auf 2016

Anzeige
Wandern im Moor

Auch 2016 gab es wieder viele Unternehmungen der Hopfenhüpfer. Nicht nur Laufen!

Natürlich macht es viel mehr Spaß in einer Gruppe zu laufen als alleine! So ist die Gruppe inzwischen auf 40 Aktive angewachsen. Zum großen Glück der Hopfenhüpfer gibt es zusätzlich Aktive – nämlich die stets bereiten Helfer. Ohne Zeitnehmer, Fotografen, Listenführer, Urkundenschreiber, Requisitenbeschaffer...geht es nicht!

Der Helfereinsatz wurde dann gleich beim 3. Hopfenhüpferlauf gefordert. Sie durften wieder bei Sonnenschein ihre Arbeit verrichten. Der Lauf stand wettermäßig bisher immer, und auch wieder, unter einem guten Stern. Allerdings hagelte es leider dieses Mal krankheitsbedingt Absagen. Schöne, große Pokale konnten bei der anschließenden Ehrung und Feier den Siegern überreicht werden. Und natürlich bekamen die anderen Teilnehmer eine Medaille und ihre Urkunde. Wieder zu Kräften sollten die Läufer mit der traditionellen Bohnensuppe kommen und Kuchen gab es auch.
Beim Hella-Halbmarathon nahmen gleich 6 der Hopfenhüpfer teil und das Anfeuern mit den grünen Hopfenhüpfer-Schals hatte wohl geholfen, dass so gute Ergebnisse erzielt wurden.
Die Fußball-EM machte gemeinsam gesehen auch mehr Freude als einsam vom Sofa aus. Hier traf man sich dann ausnahmsweise mit schwarz-rot-goldenen Schals, statt mit den grünen.
Die große grün-beschalte Gruppe fiel dagegen beim alljährlichen Sommerabschied im Waldcafe auf und es sollte immer wieder erklärt werden, dass es sich um eine fröhliche Laufgruppe handelt.
In diesem Jahr wurde – dank der freudigen Beteiligung in den Vorjahren – wieder gemeinsam gewandert. 16 km im Himmelsmoor. Eine landschaftlich interessante, abwechslungsreiche Strecke wurde zünftig mit Regenzeug (was glücklicherweise nicht gebraucht wurde) und gut gefüllten Rucksäcken, die bei Picknickpausen geleert wurden,zurückgelegt.
Auch beim Paddeln spielte das Wetter mit. Man hatte viel Spaß – verteilt auf 3 Boote. Zum Ausklang gab es im Stadtpark noch ein Bier.
Die Großveranstaltung Sommerfest wird immer größer. Mit wildem Fahrradgeklingel rollte fast die ganze Truppe gemeinsam an. Jeder hatte einen interessanten und leckeren Beitrag für das Büfett mitgebracht und in diesem Jahr konnte ohne wetterbedingte Beeinträchtigung auch gegrillt werden.
Durch die überreiche Walnussernte im Herbst, bot es sich an, wieder das Walnussfest zu feiern. Alle kamen mit Nussknackern bestückt und es wurde eifrig geknackt und geknabbert.
Zur Weihnachtsfeier gibt es jedes Jahr eine Geschichte, in der jeder Läufer aufs Korn genommen wird. Dieses Jahr hieß es: Schnellflitzchen und die 42 Zwerge. Insgesamt sorgt ein ausgelassener Abend mit weihnachtlichem Schmuck, kleinen Geschenken und natürlich dem beliebten Julklapp für näheres Kennenlernen.
Der Silvesterlauf stand wohl noch unter dem Schlechtwetterschock des Vorjahres... Leider geringe Beteiligung – das Wetter war auch wieder sehr ungemütlich. Aber die Stimmung war grandios! 2017 können wieder mehr kommen...
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige