Marathonerfolge bei der Laufgruppe ‚Hopfenhüpfer’

Anzeige

Laufgruppe ist stolz auf ihre beiden Marathonläufer

Monatelang hatten sie gezielt trainiert, waren bei manchem Gruppentrainingslauf uneinholbar davongeeilt - am 4.5. war es endlich soweit: Der Hamburg-Marathon. Anja, routiniert, blickt schon auf 12 Marathons zurück, für Birger war es der erste. Anja durfte bei von ihr gewünschten, kühlen Wetter laufen und schaffte wieder einmal problemlos die angepeilte Zeit von unter 4 Stunden. Sie lief sogar persönliche Bestzeit mit 3:51, also weit unter 4 Stunden.
Herzlichen Glückwunsch!
Birger ging mit dem Ziel 3:15 an den Start. Die Fantasiezeit eines Spinners? Nicht bei Birger. Akribisch konsequent trainiert, genauestens berechnet, von Shirt bis Schuhen geplant und kalkuliert.
Die Hopfenhüpfer wussten, dass er es schafft und standen voller Zuversicht anfeuernd an der Strecke. Ja - ganz so locker sah das nicht aus... Hinterher erfuhren wir, dass er uns mit zusammengebissenen Zähnen zugelächelt hatte. Zwei ordentliche Blutblasen quälten ihn. Zusammengebissene Zähne kennen wir bei Birger. Natürlich schaffte er sein Ziel, er unterbot es: 3:02! EineWahnsinnsleistung! Man sollte keinen Gedanken aufkommen lassen, dass die
Zeit ohne das Handicap unter 3 Stunden geblieben wäre!!
Die Hopfenhüpfer sind stolz auf ihre beiden Stars!
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige