"Besatzer in einer fremden Stadt" - Michael Ahrens spricht in der Bibliothek der Helmut-Schmidt-Universität über die britische Besatzungszeit in Hamburg

Wann? 17.06.2013 18:00 Uhr

Wo? Bibliothek der Helmut-Schmidt-Universität, Holstenhofweg 85, Holstenhofweg 85, 22043 Hamburg DE
Anzeige
Hamburg: Bibliothek der Helmut-Schmidt-Universität, Holstenhofweg 85 |

Am 17. Juni 2013, 18 Uhr, stellt Dr. Michael Ahrens sein Buch "Besatzer in einer fremden Stadt - die Briten in Hamburg (1945 - 1958) vor.

Michael Ahrens beschreibt in seinem Buch Organisation und Alltag der britischen Besatzung. In der Verlagsanzeige dazu heißt es: "Erstmals wird die innere Verfasstheit der Hamburger »britischen Gemeinde« in ihren Vorzügen, Konflikten und Problemen untersucht, u. a. die kaum erforschte erste Phase der Besatzung im Mai 1945, zu der vereinzelt Vergewaltigungen und Plünderungen durch britische Soldaten gehörten. Detailliert werden die britische Organisation und Infrastruktur wie Garnison, Wohnviertel, eigene Schulen und Buslinien, die »Operation Union«, in deren Zuge Frauen und Kinder nach Hamburg kamen, und das System der Klubs untersucht. Hinzu kommen Aspekte des Alltags- und Freizeitlebens der Besatzungsangehörigen wie das binationale Liebesleben und Kontakte in Klubs und Vereinen. Hamburg war aus britischer Sicht in vielerlei Hinsicht speziell: Keine deutsche Stadt wurde so stark von britischen (und amerikanischen) Bombern zerstört; die Stadt war Importhafen für alle britischen Güter und die größte der britischen Besatzungszone. Und der legendäre Soldatensender »British Forces Network« (BFN) versorgte von der Musikhalle aus die Besatzungszone mit Unterhaltung."

Die Bibliothek der Helmut-Schmidt-Universität lädt zu dieser Vortragsveranstaltung ein. Der Eintritt ist frei!
Weitere Informationen unter:
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige