Lesung mit Gerd Spiekermann in Wandsbek

Wann? 17.12.2016

Wo? Kedenburgstraße 10, Kedenburgstraße 10, 22041 Hamburg DE
Anzeige
Gerd Spiekermann liest besinnliche und lustige Texte auf Plattdeutsch und Hochdeutsch Foto: privat
Hamburg: Kedenburgstraße 10 |

Der NDR-Redakteur gibt in der Kreuzkirche plattdeutsche und hochdeutsche Geschichten zum Besten

Wandsbek Eine Lesung mit Chorkonzert erwartet am Sonnabend, 17. Dezember, die Besucher der Kreuzkirche Wandsbek. Die Texte liest der NDR- Plattdeutsch-Redakteur Gerd Spiekerman, bekannt durch die Radiosendung „Hör mal´n beten to“. Spiekermann trägt plattdeutsche und hochdeutsche Geschichten vor. Dazu gibt es Chormusik aus verschiedenen Epochen und in unterschiedlichen Sprachen von Schütz, Eccard, Bach, Cornelius und Rutter. Es singt die Kantorei der Kreuzkirche. Kantor Andreas Fabienke spielt Orgelwerke von Bach und Guilmant. Dieser Kunstgenuss dient auch noch einem guten Zweck: Der Eintritt von 10 Euro kommt der Sanierung der Kreuzkirche zugute, denn die soll bald wieder in vollem Glanz erstrahlen. Bei frostigen Temperaturen wärmt ein Heißgetränk vom Glühweinstand vor der Kirche die Konzertbesucher von innen. (sh)

„Hör mal´n beten to“: Sonnabend, 17. Dezember, 19 Uhr, Kreuzkirche Wandsbek, Kedenburgstraße 10, Eintritt: 10 Euro
Anzeige
Anzeige
1 Kommentar
9
Clemens Ratte-Polle aus Wandsbek | 16.12.2016 | 00:42  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige