Von London nach Hamburg - Dr. Jekyll und Mr. Hyde an der Helmut-Schmidt-Universität

Wann? 12.06.2017 19:00 Uhr

Wo? Aula der Helmut-Schmidt-Universität, Holstenhofweg 85, 22043 Hamburg DE
Anzeige
Hamburg: Aula der Helmut-Schmidt-Universität | Jeden Donnerstag um 19 Uhr öffnet sich in der Aula der Helmut-Schmidt-Universität der Vorhang und 15 junge Theaterbegeisterte versammeln sich. Unter ihnen befinden sich Soldaten, Elektriker, Studenten, Bibliothekare,Auszubildende, Erzieher und noch viele andere. Man könnte sagen, dass sich hier ein sehr bunter Haufen trifft um gemeinsam ein Ziel zu erreichen: ein Theaterstück auf die Bühne zu bringen.

2010 traf sich eine Gruppe Schauspiel begeisterter Soldaten und hatte die Idee etwas Kultur an die Universität zu bringen. Schnell wurde der Plan in die Tat umgesetzt und die Theater AG an der Helmut-Schmidt-Universität gegründet. Fortan begeisterten die Mitglieder ihre Mitstudierenden, Professoren und Gäste mit immer neuen Aufführungen.

Mit den Jahren hat sich die Besetzung gewandelt. Auch Professoren und andere Mitarbeiter gesellten sich zu den Proben dazu. Zur Zeit besteht die Theater AG sowohl aus Soldaten als auch aus Zivilen Laienschauspielern, die sich regelmäßig treffen, um gemeinsam ihrem Hobby nach zu gehen. Dabei geht es nicht allein darum Texte auswendig zu lernen und diese auf der Bühne vor zu tragen. Nein es werden auch Stimm- und Sprechübungen sowie Improvisationstheater geprobt. So nimmt jeder etwas mit ohne dazu „gezwungen“ zu sein sich auf die Bühne vors Publikum zu wagen.

In diesem Jahr hat sich die Gruppe nach langer Zeit mal wieder einem Klassiker der Literatur zugewandt. Der Roman „Dr. Jekyll und Mr. Hyde“ von Robert Louis Stevenson wird in einer Bühnenfassung von Bernd Klaus Jerofke von den Laiendarstellern einstudiert.

„Die Grusel-Story aus dem London des 19. Jahrhunderts! Der Autor befragt sie auf ihre menschlich-tragische Seite, indem er den moralisch integren Dr. Jekyll bei seiner Verwandlung in den gewissenlosen, blutrünstigen Hyde begleitet und seine zunehmende Verzweiflung erzählt. Ein idealer Schauplatz sind die nebligen, schmutzigen Gassen Londons für das plötzliche Auf-und Abtauchen des monströsen Unbekannten, und die Verfolgung durch den mit detektivischem Spürsinn ausgestatteten Mr. Utterson. Er, der Anwalt Jekylls, genießt allein noch das Vertrauen des sich immer mehr verändernden Freundes. Der menschenfreundliche Arzt Dr. Lanyon hingegen wendet sich von Jekyll ab, dessen wissenschaftliche Abgebrühtheit und sein immer seltsameres Verhalten ihn abstößt. Doch beide können den alten Freund nicht mehr retten.“ ( Quelle: dtver)

Die Aufführungen finden in der Aula der Helmut-Schmidt-Universität, Holstenhofweg 85 Hamburg statt.

Aufführungstermine:
Montag 12. Juni 2017, 19:30 Uhr
Dienstag 13.Juni 2017, 19:30 Uhr

Tickets gibt es in der Jura Bibliothek der Helmut-Schmidt-Universität oder an der Abendkasse

VVK 2€ ; Abendkasse 3€;

Es ist Tradition das die Eintrittsgelder einem wohltätigen Zweck gespendet werden, welcher mit jeder Aufführung neu bestimmt wird. Dieses mal sollen die Einnahmen an das Soldatenhilfswerk gehen.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch bei uns in der Aula der Helmut-Schmidt-Universität, wenn es wieder heißt: „Bühne frei für die Theater AG“
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige