Echt oder nicht? QUARREE GESICHTER 2014 – Die Living Dolls in Aktion!

Anzeige
Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 - Living Dolls - Die Kandidaten als lebende Schaufensterpuppen
 
Model Contest QUARREE GESICHTER 2014 - Living Dolls - Auf der Pyramide
Hamburg: EKZ Quarree Wandsbek |

Am vergangenen Freitag und Sonnabend war es soweit: Im EKZ QUARREE Wandsbek-Markt ging es in die vorletzte Runde des Nachwuchsmodel-Wettbewerbs QUARREE GESICHTER 2014.
Gut 50 junge, talentierte Damen und Herren, die es als Kandidaten des Model Contests bis in diese Runde geschafft hatten, traten am 23. und 24.08. an, um sich während der zweitägigen Veranstaltung als lebende Schaufensterpuppen zu präsentieren.

Als sogenannte Living Dolls verharrten sie regungslos in den Schaufenstern oder Eingängen zahlreicher Geschäfte und verwirrten damit so manchen nichtsahnend vorbeieilenden Kunden. Oftmals ging der Blick des Besuchers plötzlich leicht verunsichert zurück zu der Auslage, die er gerade passiert hatte. Irgendetwas war anders … Eine neue Puppe? Eine dieser überaus natürlich wirkenden, täuschend echt aussehenden Figuren aus Silikon?

Spätestens in dem Moment, in dem die Gestalt etwas tat, was selbst die modernsten Schaufensterpuppen bisher nicht können - nämlich selbsttätig eine neue Pose einnehmen - kam die Erkenntnis, dass heute offenbar ein sehr lebendiger Mensch die Arbeit im Fenster übernommen hatte. Verlegenes Lächeln machte sich breit, es wurden sehr genaue Beobachtungen angestellt, Gespräche mit Begleitern vor den Fenstern geführt, doch es veranlasste den ein oder anderen aufgeweckten Kunden auch zu überaus hinterhältigen Versuchen, die dem alleinigen Zweck dienten, die erstarrten Models abzulenken und zum Lachen zu bringen! Nicht leicht für die Kandidaten, alles um sich herum völlig auszublenden!

Wer die stillen neuen Fensterbewohner hingegen übersehen hatte, konnte die Living Dolls etwas später noch einmal auf der in der großen Halle eigens dafür errichteten weißen Pyramide bewundern.
Zwanzig Minuten professionelles Puppendasein in den Geschäften, der Model-Walk im Team zur Pyramide, zehn weitere Minuten als Living Doll auf der Pyramide selbst sowie ein anschließendes einminütiges Fotoshooting im jeweiligen Outfit. So lautete der Auftrag an die Teilnehmer des Wettbewerbs. Bei ihrem Fotografentermin sollten sich die Nachwuchsmodels in kürzester Zeit möglichst vielseitig dargestellen. Zudem standen gleich mehrere Outfits und Einsätze pro Tag ohne wirkliche Pausen auf dem Plan. Das Pensum, das von den Kandidaten bewältigt werden wollte, war somit nicht gering.
Das Wettbewerbsteam um Alexander Strauß beobachtete sehr genau, wertet nun noch das umfangreiche Bildmaterial der Fotografen Andreas Grav und Mandy Bartsch von beiden Veranstaltungstagen aus und entscheidet danach während einer Feedback-Runde, wer als Finalist in die allerletzte Runde einzieht und somit an den entscheidenden Modenschauen im Oktober teilnehmen darf.
Für diese Kandidaten steht in Kürze der vierte und letzte vorbereitende Workshop auf dem Programm. Ohne Fleiß kein Preis …
Am 26. Oktober werden schließlich die Sieger der Kategorien Damen, Herren sowie Plussize-Models gekürt!

Bei Interesse am Wettbewerbsgeschehen wieder der Hinweis, dass im Blog demnächst ein aktueller Bericht mit vielen Fotos über das zurückliegende Living Doll Event erscheinen wird. Dafür und für vorangegangene Artikel bitte immer die Kategorie MODE rechts auf der Startseite aufrufen.
->>> Der Link zum Blog
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige