Es herrscht wieder Ordnung an der Haltestelle

Anzeige
Neue Fahrradbügel an der Bushaltestelle „Am Hohen Feld“ sollen für mehr Ordnung sorgen, sie werden jedoch noch nicht wie gewünscht angenommen Foto: sim
Hamburg: Am Hohen Feld |

Bus-Station „Am Hohen Feld“: Zusätzliche Fahrradbügel zügig aufgestellt

Von Siegmund Menzel
Marienthal/Jenfeld
An der Bushaltestelle „Am Hohen Feld“ in Richtung Jenfeld sind neun neue Fahrradbügel aufgestellt worden (das Wochenblatt berichtete). Das Bezirksamt Wandsbek setzte damit rasch einen Beschluss des Regionalausschusses Kerngebiet Wandsbek der Bezirksversammlung um.

„Ein fürchterlicher Anblick“

Die SPD-Bezirksfraktion hatte das Thema aufgegriffen und bei der Juni-Sitzung einen entsprechenden Antrag eingebracht. Dabei wurde der zuständigen Fachbehörde und dem Bezirksamt empfohlen, durch das Aufstellen von weiteren Fahrradbügeln die Anzahl von Fahrradabstellplätzen an der Bushaltestelle „Am Hohen Feld“ deutlich zu erhöhen. Dort stünden Fahrräder „in großer Zahl und ungeordnet“ abgestellt, es sehe „unordentlich“ aus. Die Anzahl der Fahrradbügel reicht nicht aus, viele Fahrräder seien auch an Bäumen, Pfosten und nicht zuletzt am Zaun der Bundeswehr-Universität angeschlossen, hieß es damals weiter. „Ein fürchterlicher Anblick“, meinte auch eine Familie, die gleich in Nachbarschaft der Haltestelle wohnt. Leute kämen mit dem Fahrrad, schließen es an und fahren mit dem Bus weiter.

Anlehnbügel nicht angenommen

Die Radfahrer haben die neuen Anlehnbügel leider noch nicht angenommen. Nur ein bis zwei Fahrräder werden dort täglich abgestellt, wie Anwohner beobachteten. Es gebe immer noch Leute, die ihre Räder am Bundeswehr-Zaun anschließen. Der Weg von der Haltestelle bis zu den Fahrradbügeln sei wohl zu weit, sagen sie ironisch. Die Entfernung beträgt etwa 30 bis 40 Meter. Der Regionalausschuss Kerngebiet Wandsbek hatte den Antrag der SPD im Juni 2017 mit einer Ergänzung der CDU einstimmig angenommen: Die Bundeswehr-Universität soll bei der Problemlösung mit einbezogen werden, denn es könnte sich in einigen Fällen um Fahrräder von Bediensteten und Studenten handeln, hieß es. So sollte geprüft werden, auch auf dem Bundeswehr-Gelände zusätzlich Fahrradbügel aufzustellen. 

Lesen Sie auch: Chaos an Bushaltestelle
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige