Hamburger Tafel in Wandsbek wieder geöffnet

Anzeige
Die Wiedereröffnung muss sich erst herumsprechen: Detlef Hapke hofft auf mehr Kunden in Wandsbek Foto: Grell
Hamburg: Schimmelmannstraße 123 |

In der Schimmelmannstraße wartet die Lebensmittelausgabe donnerstags auf neue Kunden

Karen Grell
Wandsbek
Die Lebensmittelausgabe der Hamburger Tafel hat jetzt ihren neuen Standort an der Schimmelmannstraße in Wandsbek eröffnet (das Wochenblatt berichtete). Bisher haben sich aber gerade einmal sieben Kunden angemeldet. „Das ist wenig für die Tafel“, weiß Detlef Hapke, der Vorsitzende der Tafel in Wandsbek, der zunächst einmal bis zu sechzig Kunden aufnehmen könnte. Er vermutet aber, dass die lange Schließzeit in den vergangenen Monaten dafür verantwortlich ist. Ab sofort können nun wieder Bedürftige aus Jenfeld und dem Kerngebiet Wandsbek jeden Donnerstag zwischen 16 und 19 Uhr Brot, Gemüse, Milch, Joghurt und alles das einkaufen, was vorher gespendet wurde.

Maximal drei Euro pro Familie

Die Hamburger Tafel ist ein Verein, der Lebensmittel, die in den Geschäften nicht mehr benötigt werden, einsammelt und an Menschen mit geringem Einkommen verteilt. „Da die Ausgabestelle in Wandsbek lange geschlossen war, muss es sich unter den Nutzern erst wieder herumsprechen, dass wir eröffnet haben“, meint Detlef Hapke. Anspruch auf die Spenden hat jeder, der ein geringes Einkommen nachweisen kann. Für die Anmeldung muss ein gültiger Personalausweis und ein Bescheid über das Arbeitslosengeld II oder die Grundsicherung mitgebracht werden. Für den Einkauf eines Erwachsenen nimmt die Tafel eine Gebühr von zwei, für die Kinder von einem Euro. Die Summe von drei Euro pro Familie wird dabei aber nicht überschritten. Mit 25 ehrenamtlichen Helfern ist die Ausgabestelle gut ausgestattet, so das Team vor Ort.

Hamburger Tafel Wandsbek: Schimmelmannstr. 123, geöffnet immer donnerstags von 16 bis 19 Uhr, Kostenbeitrag: ab 1 Euro, Telefon 414 341 015

Lesen Sie auch: Tafel Wandsbek öffnet wieder
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige