Olympiasiegerin Heike Drechsler in Wandsbek

Anzeige
Hamburg: Wandsbeker Königstraße 31-37 |

Die deutsche Leichtathletin schrieb in der Barmer-Geschäftsstelle Autogramme

Von Siegmund Menzel
Wandsbek
Simone Kavka und ihre 18-jährige Tochter Anna aus Bramfeld haben kürzlich die Barmer-Geschäftsstelle in der Wandsbeker Königsstraße besucht. Der Grund war eine Autogrammstunde mit Heike Drechsler, der wohl besten deutschen Leichtathletin aller Zeiten, die 1992 und 2000 Olympiasiegerin im Weitsprung wurde. Die gebürtige Thüringerin, die bei der Barmer-Krankenkasse in Berlin arbeitet und bundesweit unterwegs ist, war der Star beim Tag der offenen Tür in der neu gestalteten Geschäftsstelle.

Deutsche Rekordhalterin


Anna Kavka ist Weitspringerin beim SC Urania, bekam von Heike Drechsler Tipps, wie sie ihre Leistungen steigern könnte. Dabei ging es zum Beispiel um Athletik, Technik, um mögliche Fehler beim Anlauf und den richtigen Absprung. Natürlich wurden dann auch Wünsche erfüllt. Die Abiturientin bat gleich um mehrere Autogramme, so auch um eine eigenhändige Unterschrift für ihre Großmutter, die im Bundesland Brandenburg wohnt. „Meine Oma, selbst früher Weitspringerin, ist der größte Fan von Heike Drechsler.“ Die mehrmalige „Sportlerin des Jahres“ wurde 1983 und 1993 Weltmeisterin, kann zudem auf fünf EM-Titel im Weitsprung und Sprint verweisen. Mit einer Weite von 7,48 Meter ist sie Deutsche Rekordhalterin.

Lizenz als Kampfrichterin


Sowohl zu DDR-Zeiten als auch nach der politischen Wende war Heike Drechsler eine Große des Weltsports. Sie ist heute als Mitarbeiterin der Barmer Krankenkasse auf Achse, hält Vorträge zu Themen wie Motivation und Bewegung, unterstützt die Gesundheitsinitiative „Deutschland bewegt sich“, gibt Seminare und Laufworkshops. Heike Drechsler hat eigenen Angaben zufolge seit Kurzem den Kampfrichterschein in der Tasche. Der erste Einsatz erfolge bei einem Sichtungslehrgang am 8. August in Ulm (Baden-Württemberg), kündigte sie an und wünscht sich, auch bei den Leichtathletik-Europameisterschaften 2018 in Berlin eingesetzt zu werden. Diese Tätigkeit sei keine PR-Aktion, betonte die einstige Spitzensportlerin. Sie wolle „etwas zurückgeben“. Weggefährten aus dem sportlichen Bereich trifft Heike Drechsler eher selten. Eine Ausnahme bildet Marita Koch aus Rostock, Olympiasiegerin 1980 und amtierende Weltrekordlerin über die 400 Meter. Sohn Tony, einige Tage vor dem Mauerfall geboren, ist mit Kochs Tochter Ulrike liiert. Sie lernten sich vor zweieinhalb Jahren beim 50. Geburtstag von Heike Drechsler kennen.
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige