Promimaler, Künstler und ein "Sugardaddy" - Kurt Schulzke

Anzeige
Aus Wikipedia:

Der Sohn eines Kunstmalers arbeitete in den 60er und 70er Jahre unter seinem Pseudonym KUSCH, gebildet aus den ersten Buchstaben seines Vor- und Nachnamens, als Karikaturist und Illustrator. Außerdem trat er in der Hamburger Szene der 1970er Jahre als Pianist auf und gestaltete Happenings in den damals entstehenden Szeneläden wie LOGO, Onkel Pö oder Fabrik. 1973 entstand daraus seine Band „Schulzkes Skandaltrupp“, die zahlreiche Konzerte und TV-Auftritte in ganz Deutschland absolvierte. Dabei porträtierte er viele seiner prominenten Kollegen.

1984 ging Schulzke mit seinem Segelboot auf Weltreise und fand schließlich auf Mallorca eine neue Heimat. Er gründete dort die Mallorca Blues Band, betrieb dort sein eigenes Musikstudio und widmete sich hauptsächlich der Porträtmalerei.

Seit 2002 lebt und arbeitet Kurt Schulzke wieder in Norddeutschland.

Der Stil seiner Bilder erstreckt sich vom Fotorealismus bis zur Abstrakte. Ausflüge in die klassische Malerei gehören ebenso zur Interpretation seiner Pop Art.

Von ihm aktuell:

Seit 2004 verleiht er den Nord Award - aktuell gerade an HInnerk Baumgarten , Inka Schneider und Bettina Tietjen am 28.05.2016 in Rendsburg passiert.

Er malt auch SIE, für den besonderen Anlass zur ewigen Erinnerung, oder einfach nur so.

Seit Jahren gibt es einen Kalender, Bilder von Fußballern, Musikern, Politikern und, und, und... in Neumünster alles zu sehen im Kunstblick.

Interesse an seinen Bildern, oder an einer Ausstellung? Kontaktieren Sie uns unter
0176 5697561

Der Musik ist er auch weiterhin treu ergeben und ist mit seiner Kombination "Art and Musik", oder als einer der Sugardaddys mit der NDW Lady IXI noch immer unterwegs...
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige