Tankstelle in Wandsbek überfallen

Anzeige
Hamburg-Wandsbek: Polizei sucht unbekannten Tankstellenräuber und bittet um Mithilfe Symbolfoto: wb
Hamburg: Wandsbeker Zollstraße |

Polizei sucht unbekannten Täter und bittet um Mithilfe

Wandsbek In der Wandsbeker Zollstraße verübte ein bislang unbekannter Mann in der Nacht zu Donnerstag (20. Juli) einen Überfall auf eine Tankstelle. Gegen Mitternacht befand sich ein 42 Jahre alter Angestellter allein im Tankstellengebäude, als der Täter mit einer Schusswaffe den Verkaufsraum betrat. Der unbekannte Mann forderte das Bargeld aus der Kasse. Als der Mitarbeiter nicht reagierte, griff der Täter selbst in die Kasse und konnte im Anschluss mit 100 Euro in Richtung stadteinwärts flüchten. Trotz einer Sofortfahndung mit sieben Streifenwagen blieb die Suche nach dem Räuber erfolglos.

Täterbeschreibung

Der mutmaßliche Täter ist 1,70 bis 1,75 Meter groß, hat eine schlanke Figur und trägt einen Vollbart. Zur Tatzeit war der Mann mit einem dunklen Oberteil mit Kapuze, einer hellen Hose und hellen Turnschuhen bekleidet. An der linken Hand trug er einen Handschuh.

Zeugen, die Hinweise auf den Täter geben können oder die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 040/4286-56789 beim Hinweistelefon der Polizei Hamburg zu melden.
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige