Bundesliga Rollstuhlbasketball - Erste Punkte für den HSV-

Anzeige
Topscorer Ahmed Coskun 14
Hamburg: Sporthalle Wandsbek | In einem dramatischen Spiel gegen die favorisierten Köln 99ers (Platz 6)
gelang den HSV-Rollstuhlbasketballern der erste Saisonsieg!

Nach einer von Nervosität geprägten Anfangsphase und einem
9-Punkte-Rückstand nach dem ersten Spielviertel war es Mannschaftskapitän
Niko Classen, der mit zwei verwandelten Freiwürfen zu Beginn des zweiten
Viertels die Wende einleitete. Nicht nur mit seinen insgesamt 15 erzielten
Punkten sondern auch mit seinem Kampfgeist und vielen Ballgewinnen brachte
Classen den HSV auf die Siegerstraße. Eine herausragende Partie spielte auch
Edina Müller (8 Punkte). Mit Edina Müller und Maya Lindholm sowie auf Kölner
Seite Marina Mohnen standen gleich drei Goldmedaillengewinnerin der
Paralympics in London auf dem Spielfeld. Topscorer auf Seiten der Hamburger
war Ahmet Coskun (25 Punkten), er erzielte in der letzten Spielminute den
Siegtreffer zum um 66:65-Sieg !
Nach diesem Sieg rückte der HSV dank des besseren Korbverhältnisses auf
Tabellenplatz 9 vor, Schlusslicht sind jetzt die punktgleichen Jena Caputs.
Die gesamte Tabelle mit Ergebnissen finden sie hier.

Für den Hamburger SV spielten: Ahmet Coskun (25 Punkte), Niko Classwen (15
P.), Edina Müller (8 P.), Bridie Kean (8 P.), Dirk Thalheim (8 p.), Lars
Mortensen (2 P.), Maya Lindholm, Martin Steinhardt und Nadine Bahr.

Das nächste Bundesliga Heimspiel der HSV Rollstuhlbasketballer findet am 9.12. ab 15.00 in der Sporthalle Wandsbek statt. Der Eintritt ist frei.

Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige