Bahn frei für die erste Oberstufe

Anzeige
Der Neubau für die Stadtteilschule Meiendorf geht endlich voran Foto: rg
Hamburg: Deepenhorn 1 |

Stadtteilschule Meiendorf hat jetzt eine elfte Klasse. Neubau macht Fortschritte

Von Rainer Glitz
Meiendorf
Schulleiter Stefan Möller ist doppelt stolz. Einmal auf die neue Oberstufe, und dann auf die neuen Räume, die sicht- und hörbar gerade gebaut werden. „Die ehemaligen zehnten Klassen sind ein Ausnahmejahrgang“, freut er sich. Alle haben vor den Sommerferien die Mittlere Reife geschafft, und 70 Prozent die Voraussetzungen für die Oberstufe. 33 Schüler hat die neue Oberstufe, für die ein extra Klassenraum eingerichtet wurde. Dabei war der Start an der damals neuen Stadtteilschule Meiendorf schwer: Alle kamen von verschiedenen Schulen, alle mussten die Schulform wechseln. „Das Schicksal teilten alle, für sie war es normal“, sagt die SPD-Bürgerschaftsabgeordnete Astrid Hennies.

16 neue Lehrer

In der Klassenstufe 10 habe es einen besonderen Zusammenhalt gegeben, Probleme mit Gewalt dagegen gar nicht, sagt Schulleiter Möller: „Ich bin glücklich, dass sie sich so gut gemacht haben.“ Die jetzigen Elftklässler werden mit „Sie“ angeredet. „Ein wichtiger Schritt zum Erwachsenwerden“, sagt Möller. Die Schule achte bei der neuen Oberstufe sehr auf Disziplin, gleichzeitig sollen die 33 Schüler selbstständig werden. 16 neue Lehrer wurden für das neue Schuljahr eingestellt. Fachunterricht muss im Moment noch teilweise in Klassenräumen stattfinden. Doch Abhilfe ist in Sicht: Der Neubau mit Räumen für die Naturwissenschaften, Lern- und Klassenräumen, Werkstatt, Lehrerzimmer und Sporthalle im ersten Stock kommt nach Problemen mit dem sumpfigen Untergrund gut voran. „Das Schlimmste ist geschafft“, sagt Stefan Möller.  

Bezugsfertig 2018

Im Dezember soll der Rohbau fertig sein. Vor den Sommerferien 2018 soll das neue Gebäude bezogen werden. Direkt im Anschluss wird die alte Turnhalle komplett saniert. Das ist dringend nötig – zuletzt regnete es durch. „Die Halle ist danach so gut wie ein Neubau“, freut sich der Leiter der „Sportbetonten Schule“. Und schließlich soll auch das alte, denkmalgeschützte Schulgebäude auf Vordermann gebracht werden. „In drei Jahren sind wir dann mit allem durch“, so Möller. Und genau dann wird es an der Stadtteilschule Meiendorf auch die ersten Abiturienten überhaupt geben.
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige