Neuer Spielplatz im Nydamer Weg

Anzeige
Hamburg-Meiendorf: Die Stadt Hamburg bezuschusst die Sanierung des Spielplatzes am Nydamer Weg mit bis zu 120.000 Euro Symbolfoto: wb
Hamburg: Nydamer Weg |

Die Planungen für den Neubau in Rahlstedt sind im vollen Gange und die Anwohner machen mit

Von Rainer Glitz
Meiendorf
Nachdem die Hamburgische Bürgerschaft beschlossen hatte, für den Neubau des Spielplatzes im Nydamer Weg 120.000 Euro aus dem Integrationsfond zu bewilligen, kommt jetzt Bewegung in die Sache (das Wochenblatt berichtete). Anfang März veranstaltete die Allgemeine Deutsche Schiffszimmerer-Genossenschaft ADSG eine erste Planungswerkstatt. Dabei waren die Wünsche ihrer Mitglieder aufgenommen und von einem Freiraumplaner in einen Entwurfsplan eingearbeitet worden. Vergangene Woche stellte die Genossenschaft diesen Entwurf bei einem zweiten Treffen den Anwohnern für eine „Feinjustierung“ vor. „Die Stimmung war gut. Alle freuen sich auf den Spielplatz“, so Julia Eble, Sprecherin der ADSG. Klarer Favorit aller anwesenden Mitglieder: ein Fußballplatz, der im hinteren Bereich des etwa 2.000 Quadratmeter großen Grundstücks errichtet werden soll.

Tunnel-Rutsche, Nest-Schaukel, Seil-Zirkus


Auch eine Tunnel-Rutsche, eine Nest-Schaukel und ein Seil-Zirkus gehören zu den Spielgeräten, die von den Kindern und ihren Eltern gewünscht wurden. Darüber hinaus wird es eine Schaukel, eine Balancierkombination, eine stabile Tischtennisplatte, ein Sandspiel, acht Sitzbänke, einen Kletterturm mit Rutsche und ein Kletterhaus geben. „Im nächsten Schritt werden wir den Bauantrag stellen und die Zuwendungsanträge ausfüllen“, so Eble weiter. Sobald der Zuwendungsbescheid vorliegt, können die Bauarbeiten im Nydamer Weg beginnen. Alles, was über die 120.000 Euro hinaus geht, muss die ADSG selbst zahlen. Ob und wie viel das ist, hängt von den Ausschreibungen für die Arbeiten ab. Die Genossenschaft hofft, den neuen Spielplatz noch in diesem Jahr einweihen zu können. In der Anlage gibt es 123 Wohnungen. Der alte Spielplatz war im Herbst 2015 von zahlreichen Kindern der benachbarten Erstaufnahme im Bargkoppelstieg stark in Anspruch genommen worden. Aus Sicherheitsgründen wurden die Spielgeräte daraufhin abgebaut.

Lesen Sie auch: Geld für Spielplatz am Nydamer Weg
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige