Buntes und Abwechslungsreiches Frühjahrskonzert der Möhnsener Musikanten in Basthorst

Anzeige
Die Möhnsener Musikanten 2014
Basthorst: Gasthof Hamester |

Es gab einen bunten Strauß von Melodien auf dem Frühjahrskonzert von den Möhnsener Musikanten am 23. März 2014 im Gasthof Hamester in Basthorst.

Die knapp 30 Möhnsener Musikanten boten Ihrem Publikum auf dem Frühjahrskonzert im Gasthof Hamester in Basthorst mehr als nur ein abwechslungsreiches Musikprogramm. 200 Gäste hatten sich schon lange vor Einlassbeginn in Basthorst zu dem seit 6 Wochen ausverkauften Frühjahrskonzert eingefunden.
Hans Joachim Bliß, sonst selbst Musiker bei den Möhnsener Musikanten, führte mit den nötigen Informationen unterhaltsam durch das breitgefächerte Programm. Gleich nach einer festlichen Eröffnungsmusik (Musica Gloriosa von Alfred Bösendorfer) erlebten die Gäste als Uraufführung den „Möhnsener Musikantenmarsch“, eigens komponiert für die Norddeutschen Musiker von Franz Meierhofer aus der Steiermark in Österreich. Passend zu den Möhnsener Musikanten, die im Herbst bekanntlich mit Lederhose und Dirndl auf vielen Oktoberfest aufspielen, wurde vom gleichen Komponisten die flotte Polka „Traum einer Marketenderin“ in Nordeutschland erstmalig aufgeführt.
Musik ist Trumpf war nicht nur das Motto des Tages, sondern eine Melodie welche viele noch aus einer Fernsehsendung mit Peter Frankenfeld kennen. Mit beliebten Melodien von Paul Lincke und einem Potpourri beliebter Tangos (Tango Max, Aber Egon, Pariser Tango) bewiesen die Möhnsener, dass sie auch noch andere Musikrichtungen neben Polka und Marsch beherrschen. Dafür sorgte auch ein Medley beliebter Melodien von Helene Fischer und Andrea Berg. Beides gekonnt begleitet von der Hamburger Sängerin Larissa.
Als Tubist Wolfgang Broosch aus Schwarzenbek, verkleidet als Dorfschmied, einen schweren Amboss mit einer Karre zur Bühne brachte, und gekonnt die Amboss-Polka spielte, waren die Gäste im Applaus kaum mehr zu bremsen. Sympathieträger des Tages war die erst 11-jährige Neele Sass aus Nusse. Sie spielte zusammen mit Heinrich Hamester (Möhnsen) und Brigitte Brinker (Schwarzenbek) ein Solo für drei Posaunen. Das Jugendblasorchester der Möhnsener Musikanten hatte mit der Filmmusik aus „Piraten der Karibik“ noch eine eigene Vorstellung, obwohl die meisten der Jugendlichen bereits das gesamte Konzert bei den „Erwachsenen“ im Hauptorchester mitspielten.
Die Veranstaltung endete mit klassischen Zugaben, wie u.a. mit dem beliebten Marsch „Alte Kameraden“. Natürlich durfte zum Schluss die Löffelpolka mit Solist Armin Eggers aus Basthorst, nicht fehlen.

Die meisten Gäste freuen sich bereits auf das Sommerkonzert der Möhnsener Musikanten am 29. Juni 2014 auf Gut Basthorst zusammen mit den Original Werraspatzen aus Hessen und dem Stadtorchester Bargteheide.

Weitere Infos Möhnsener Musikanten
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige