Billstedt: Kunst im Hausflur Sonnenland

Wann? 17.02.2017

Wo? Sonnenland 18, Sonnenland 18, 22115 Hamburg DE
Anzeige
Hamburg-Billstedt: Ein Blick aus dem Haus Sonnenland Foto: fbt
Hamburg: Sonnenland 18 |

Die Ausstellung Haus 18 soll dauerhaft bleiben. Vernissage ist am 17. Februar

Billstedt Mit einer Vernissage am Freitag, 17. Februar, findet ein Hausverschönerungsprojekt im „Sonnenland“ seinen vorläufigen Abschluss. Nach einem Konzept von Dorothea Grießbach hängen jetzt Bilder von Gertrud Koschnick, Wochenblatt-Mitarbeiter Frank Berno Timm, von den Medien-Stadt-Scouts und der Jugendmediengruppe aus dem Stadtteilprojekt gegenüber im großen Treppenhaus vom Sonnenland 18. Sie sind bis zu 150 mal 50 Zentimeter groß und werden zu großen Teilen von hinten angeleuchtet.

Ausstellung im Treppenhaus

Während Gertrud Koschnick vor allem Tierfotos ausstellt, zeigt Timm Blicke, die aus dem Haus Sonnenland 18 heraus entstanden sind. Die Medien-Stadt-Scouts steuern Fotos von den Boberger Dünen bei. Im Haus Sonnenland 18, das kurz nach der Hamburger Sturmflut im Jahr 1962 errichtet wurde, gibt es rund 90 Wohnungen in elf Etagen. Bewohner können sich nun, wenn einmal der Aufzug nicht funktioniert, an den Bildern im Treppenhaus erfreuen – sie bleiben nach Auskunft der Beteiligten auf Dauer an diesem Platz. (fbt)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige