Seilbahn-Abstimmung > NEIN mit 63% HURRA

Anzeige
Hamburg-st.Pauli: elbe |

HURRA

65 % haben mit NEIN gestimmt.

Hamburg bleibt Hafenstadt

.
mit dem Fluß ELBE und den Schiffen und dem freien Blick in Richtung Meer!
Toll. Die Hamburger wollen kein Gebirgs Panorama.

Entscheid; , gültig oder doch nicht!

KeineBilder

bei den Abstimmungsunterlagen zur Seilbahn?!

Bilddokumente zur Visualisierung vergessen?
Abstimmung ungültig?
Der Verwaltung standen bei den Abstimmungsunterlagen keine Bilder zur Verfügung!

Verwaltungskosten einsparen!

Die Piratenpartei verzichtet,aus diesen Kostengründen, auf Anfechtung des Bürgerentscheid.!
Schade! Gerade WEIL die Bürger in Mitte klug genug waren dieses Bauwerk abzuwählen. , Aber vernünftig. DENN
Eine zweite Abstimmungsrunde müssten alle Bürger aus Steuermitteln bezahlen.
Deshalb diesmal NOCH ohne Bilder! Ohne Wiederholung!
Bei allen zukünftigen Bürger Entscheidungen gehören ordentliche Unterlagen dazu! Zum Beispiel ,bei Bauwerken,Bilder in realistischer Umgebung mit reale Betreiber-Szenarien.
Die Piratenpartei setzt sich dafür ein in Zukunft bessere ehrliche,richtige Abstimmungsunterlagen an die Bürger zu verteilen.
ABER wir wollen kein blindes Stimmvieh sein für die Seilbahn die wir garnicht wollen.
Schon garnicht ohne Bilder und ehrliches Betriebs-Material.l
Weiterfahrt nach Wilhelmsburg-GELOGEN h
Beide Theater haben etwa 3500 Plätze!

Seilbahntransport zum Theater garnicht möglich ! Gondeltransport maximal 3000 Personen per Stunde in beiden Richtungen ?¿
Wer die Vorstellungen besuchen will muss also Wartezeit bis zu 90 Minuten( 1 1/2 Stunde ) vorher an der Station sein um pünktlich im Theater anzukommen! Touristen stören dabei sicherlich das Theatergeschäft !,

WIR nutzen den den alten Elbtunnel

l unter der Elbe. (Der ist gerade zur Hälfte mit Millionenaufwand wunderschön instand gesetzt) ! Statt einem Sprung über die Elbe.
Der Senat in Hamburg hat der Elbphilharmonie nur zugestimmt weil das vorgelegte Bildmaterial so sehr überzeugt hat.

Die Baugenehmigung für das neue Theater

auf Steinwärder gabs nur mit vorgelegter Visualisierung !!
Wo bleiben die Bilder in den Unterlagen für die Seilbahn ,um ehrlich abzustimmen.
Bis heute warten die Bürger im Bezirk Hamburg-Mitte auf die Bild-Unterlagen der Antragsteller!
Aber die kommen nicht .Heute ist Schluss mit Postzustellung.
Also hat man uns Vorgeführt .Mit Nasenring! TRANSPARENZ ,auch bei Bürgerentscheiden,ist das Gebot der Stunde.
Wer unsere Welt verändert darf dies nur mit unserem Zutun.
Wolfdietrich Thürnagel Pirat in der Bezirksversammlung Hamburg-Mitte
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige