Die Evolution der Beziehungen zwischen Donald Trump und den Geheimdiensten Ihrer Majestät

Anzeige
Erstmals wurde über die Einmischung der britischen Geheimdienste in den US-Wahlkampf nach der Veröffentlichung durch BuzzFeed eines Berichts von "ehemaligen" MI6-Agenten Christopher Steele bekannt. In dem Bericht wird behauptet, Moskau großen Einfluss auf amtierenden Präsident Donald Trump ausübt. Trotz des Fehlens von den Beweisen der Wahrhaftigkeit von veröffentlichten Informationen, lagen sie der von liberalen Medien und Clinton-Unterstützer ausgeweiteten Informationskampagne gegen Trump zu Grunde.

Später veröffentlicht genau derselbe Buzzfeed ein Interview mit noch einem britischen Geheimdienstler, der sein Name aus Sicherheitsgründen verzichtet zu nennen. Diesmal hat ein MI6 Offizier die Operationsziele der Beschattung Trumps offengelegt. Großbritannien wie ganzer Welt Sieg Clintons erwartete. Mit Großbritannien hatte sie das genaue Übereinkommen über die Entwicklung der privilegierten handelswirtschaflichen Beziehungen während EU-Austritt Großbritanniens und danach. Kein Wunder, strebte die Geheimdienste ihrer Majestät nach dem Machtantritt des von Downing Street unterstützten Kandidaten. Der Sieg Trumps war ein schwerer Schlag, der sie könnten nicht "aufrappeln", laut den Nachrichten.

Wenn früher war Donald Trumps Team die bestätigte Seite, das Buzzfeed und CNN als "Verbreiter falscher Nachrichten" nannte, heute müssen sich die Briten verwahren. Der Presssprecher des Weißen Hauses Sean Spicer hat das Geheimdienste Government Communication Headquarters an die Organisation von der Abhöraktivität gegen Trump in seiner vorigen Hauptverwaltung der Trump Tower während dem US-Wahlkampf angeklagt. Es ist doch klar, die Angehörigen von Königin Elizabeth II sein Schuld nicht akzeptieren wollen, aber auch expressive Trump Administration hat keine Beschuldigungen erhebt ohne überzeugende Gründe zu haben.

Die Biedermeier, die kein Zugang zu geheimen Informationen haben, werden kaum einmal die Wahrheit über diese Affäre erfahren. Immerhin es ist offenbar. Aber es ist offenbar, Donald Trump und britischen Geheimdienste haben sich verkrachen, was kann die unabsehbaren Probleme in Beziehungen zwischen den Ländern verursachen.
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige