Maritimer Adventskalender 2013 der Seemannsmissionen: Shipping und Surfing. Gewinne von A-Rosa und AIDA

Anzeige
Ilse Muhl, Gewinnerin der A-Rosa-Kreuzfahrt, mit Anton Düwer, Bundesfreiwilligendienst´ler in der Seemannsmission am Krayenkamp
Mit dem einen Gewinn der Benefiz-Aktion „Maritimer Adventskalender“ der Seemannsmissionen lässt sich die Welt per Schiff entdecken, mit dem anderen digital. Über eine A-Rosa-Flusskreuzfahrt freut sich Ilse Muhl. Dank der von AIDA gesponserten I-Pad können Dorothea Suberg aus Hannover und Erika Klinke aus Barsbüttel im Internet surfen.

Ilse Muhl, Gewinnerin der viertägigen Kreuzfahrt mit der A-Rosa Flussschiff GmbH, wohnt im schleswig-holsteinischen Dorf Schrum. Das ist nur 35 Kilometer von der Nordsee entfernt, wo die 56-Jährige Finanzbeamtin oft mit ihren zwei Kindern Fahrrad fährt. Fahrrad und Kinder bleiben allerdings zu Hause, wenn Sie mit ihrem Mann auf die Reise geht. „Ich habe mich riesig über den Gewinn der Seemannsmission gefreut. Den Kalender habe ich im Nachbarort in der Buchhandlung gesehen, als ich für einen Krankenbesuch ein Buch kaufen wollte. Zuerst wollte ich den Kalender nicht kaufen, da ich bereits einen Weihnachtskalender des Lions Clubs hatte. Doch spontan habe ich mir gesagt, damit unterstützte ich einen guten Zweck. Meine Kollegen habe ich dann auch angesteckt und ich musste weitere Kalender erwerben.“ Auch Erika Klinke freut sich. Die Rentnerin aus Barsbüttel bekam den Kalender von einem Freund. Nun steht ihr dank eines AIDA I-Pads das Internet offen.

„Wir möchten an dieser Stelle nochmals allen danken, die den maritimen Adventskalender der Seemannsmissionen möglich machten. Das sind die vielen Käufer und die vielen Spender der Preise. Durch sie können wir erst dieses Projekt zu Gunsten der Seeleute auf den Weg bringen“, sagt Inka Peschke, Geschäftsführerin der Seemannsmission am Krayenkamp.

Neben Kreuzfahrt-Trips und AIDA-I-Pads hatte der Kalender weitere Highlights: eine Fahrt Travemünde-Trelleborg und zurück für vier Personen mit PKW, Schiffs-Fahrten auf der Elbe und nach Helgoland, eine Fahrt mit dem Hamburger Hafenkapitän, Schiffsbesichtigung eines Hamburg Süd Schiffes, Original „Mein Schiff“- Wärmflaschen, Kinogutscheine, Gutscheine für Restaurants, Weinkisten, Poloshirts, Bücher und anderes. Insgesamt unterstützen die maritimen Unternehmen und Privatiers die Benefiz-Aktion der Seemannsmissionen mit über 400 Einzelgewinnen. Jeder Adventskalender kostete 8 Euro, die in die soziale Arbeit in den Seemannsmissionen fließen.
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige