Hamburg goes (C)lässig - Zwei junge Geiger rocken den Norden

Anzeige
Hamburg: Stellwerk |

David Garrett hat es vorgemacht: Klassische Musik ist massentauglich. Die jungen Geschwister Marie-Luise und Christoph Dingler bringen die klassische Musik auf ein neues Level. Zusammen sind sie „The Twiolins“, zwei Geigen, sonst nichts. In Hamburg machen „The Twiolins“ Zwischenhalt und werden auf einem besonderen Neujahrskonzert im Bahnhof HH-Harburg zu erleben sein.

Freitag, den 3.Januar 2014, 20.00 Uhr
Im Jazzclub im Stellwerk
Mitten im Bahnhof HH-Harburg
Über den Fernzuggleisen 3
Hannoversche Straße 82, 21079 Hamburg


Die Tickets gibt es im Vorverkauf für 8,00 Euro und an der Abendkasse für 12,00 Euro.

Marie-Luise und Christoph Dingler sind Spezialisten der Gattung Violinduo. Dank ihrem Talent und ihrer Hingabe bringen sie frischen Wind in die Kammermusikszene: Die Twiolins erschaffen den neuen Musikstil „progressive classical music“ und begeistern mit pulsierenden Rhythmen, einprägenden Melodien und sphärisch mehrdimensionalen Klängen

Filmmusikartige Geschichten, Balkan Beats, Minimal Music, jazzige Grooves und kühle Avantgarde – all diese Elemente finden in den neuen Kompositionen für die zwei Violinisten einen besonderen Platz und hauchen bestehenden Traditionen neues Leben ein.

Heldenhafte Komponisten wie Hollywood-Größe Benedikt Brydern, Stargeiger Aleksey Igudesman und Newcomer und Neu-entdeckung des Jahres 2012 Tonio Geugelin – zusammen mit den Twiolins wollen sie alle nur das eine: Musik voller Stim-mungen und Gefühlen. Mit ihrem selbstinitiierten Musikwettbewerb, dem Crossover Composition Award, haben sich die hochdotierten „Twiolins“ in der Musikszene einen Namen gemacht.

Weitere Infos: http://www.thetwiolins.de/konzerte
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige