6. Hamburger Fachtagung: Schimmelpilze in Innenräumen, Schwerpunkt: Aus der Praxis – für die Praxis

Wann? 09.10.2014 09:00 Uhr bis 09.10.2014 17:30 Uhr

Wo? Handwerkskammer Hamburg, Holstenwall 12, 20355 Hamburg DE
Anzeige
Hamburg: Handwerkskammer Hamburg | Am Donnerstag, 9. Oktober 2014 veranstaltet der R.U.N. zum 6. Mal die interdisziplinär ausgerichtete Hamburger Fachtagung "Schimmelpilze in Innenräumen".
Unter dem diesjährigen Motto "Aus der Praxis - für die Praxis" werden sich an diesem Tag Fachleute aus unterschiedlichen Berufen mit neuen Lösungen zur Vorbeugung, Analyse und Sanierung von Schimmelfällen auseinandersetzen und aktuelle Fragen diskutieren. Die Tagung findet von 9 bis 17:30 Uhr in der Handwerkskammer Hamburg statt und richtet sich an Wohnungsverwalter, Architekten, Sachverständige, Rechtsanwälte, Mediziner, Handwerker, Umwelt- und Energieberater und alle, die beruflich mit Schimmelpilzschäden konfrontiert sind.

Bauschäden hervorgerufen durch Feuchtigkeit und Schimmelbildung beschäftigen eine große Zahl unterschiedlicher Fachleute in der Praxis. Gesundheitsgefährdung, Schäden am Gebäude, Wärmedämmung, Lüftungs- und Heizverhalten der Bewohner - es gibt viele Aspekte zu beleuchten. Dabei werden häufig die Sichtweisen und Beurteilungen sehr unterschiedlich diskutiert. Die Veranstalter vom R.U.N. sind sich einig, dass es eine gemeinsame Basis geben muss. Die Hamburger Fachtagung hat sich etabliert, um Lösungen gemeinsam zu suchen, interdisziplinär zu diskutieren und sich auf den aktuellsten Stand zu bringen. Der Tagungsinhalt ist ausgerichtet auf die Darstellung fachübergreifender Zusammenhänge im Bereich Ursachenanalyse, Diagnostik, Messmethodik, Gesundheit, Schadensbeseitigung und Recht.

Begrüßt wird die Tagung durch Dr. Björn Dietrich von der Abteilung Energie und energieeffizientes Bauen der Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt der Hansestadt Hamburg. Mit seinem Referat „Schimmelpilze und Fenster, eine schwierige Beziehung“ beleuchtet Eckart Tödter, Mitarbeiter in einem RAL-zertifizierten Fensterbaubetrieb einen wichtigen Aspekt, der in vielen Wohnungen vorkommt. Dr. Hermann Kruse vom Institut für Toxikologie des Universitätsklinikums Kiel wird in seinem nachfolgenden Referat die gesundheitlichen Aspekte darstellen. Im Anschluß stellt Michael Resch, Mitglied der Wissenschaftlich-Technischen Arbeitsgemeinschaft für Bauwerkserhaltung und Denkmalpflege (WTA), erste orientierende Messungen zur Ursachenklärung in der Praxis vor. Nach der Mittagspause mit Buffet beleuchtet Mario Hänseler, Sachverständiger für Feuchte- u. Schimmelpilzschäden, Holz- u. Bautenschutz das schwierig zu beurteilende Pro und Contra von Desinfektion bei Estrichsanierung. Direkt anschließend kann Jörg Vieth, Mitglied im Bundesverband Schimmelpilzsanierung e.V. (BSS), aus der Sanierungspraxis berichten, was passiert, wenn nach einer Schimmelpilzsanierung keine Feinreinigung stattfindet. Aus der Sicht der Versicherung wird Dr. Sven Dreher, Leiter der Projektgruppe „Schimmelpilze nach Leitungswasserschäden“ im Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV), Beispiele aus der Praxis vorstellen. Abschließend erläutert Jens Waßmann, Rechtsanwalt bei Mieter helfen Mietern vom Hamburger Mieterverein e.V., welchen rechtlichen Anspruch Mieter auf sofortige Sanierung haben.

Während der Veranstaltung besteht die Möglichkeit sich in einer Fachausstellung im Foyer über Ursachensuche, Sanierung und Vorbeugung von Schimmelpilzen informieren. Die Tagung wird vom Umweltbundesamt und zahlreichen Hamburger Verbänden und Behörden unterstützt. Ärzte erhalten für die Teilnahme sechs Fortbildungspunkte der Ärztekammer Hamburg.

Weitere Informationen und Anmeldung unter www.umweltberatung-nord.de, tagung@umweltberatung-nord.de oder unter 040 – 53 79 76 56 0.

Veranstalter : Regionalverband Umweltberatung Nord e.V., Herzmoortwiete 2, 22417 Hamburg, Tel.: 040 - 40 40 05, Fax: 040 - 530 50 781, E-Mail: info@umweltberatung-nord.de, www.umweltberatung-nord.de - In Kooperation mit Bundesverband für Umweltberatung e.V., 28195 Bremen, Bornstr. 12/13

Kooperationspartner : Ärztekammer Hamburg, Ausbildungszentrum-Bau in Hamburg (AzB), Berufsverband Deutscher Baubiologen, Bundesverband der Brand- und Wasserschadenbeseitiger, Bundesverband Schimmelpilzsanierung (BSS), Deutscher Mieterbund - Landesverband Hamburg, Deutsches Energieberater Netzwerk (DEN), Grundeigentümer-Verband Hamburg, Mieter helfen Mietern, Netzwerk Schimmelberatung Hamburg, Umweltbundesamt, VDI-Arbeitskreise Bautechnik, Umweltschutztechnik, Technische Gebäudeausrüstung, Verband Wohneigentum, Verband norddeutscher Wohnungsunternehmen, Verbraucherzentrale Hamburg, Zentrum für Energie, Bauen, Architektur und Umwelt (ZEBAU), Zentrum für Energie-, Wasser- und Umwelttechnik der Handwerkskammer Hamburg (ZEWU).

Pressekontakt:
Ilka Mutschelknaus
Regionalverband Umweltberatung Nord e.V.
Tel.: 040 - 39 90 36 34
Mail: info@die-baubiologen-hamburg.de
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige