Avantgarde-Schlagzeuger Stefan Weinzierl live: Audio-visuelle Klangreise in der Seemannsmission am Krayenkamp

Anzeige
Das Haus. Seemannsheim am Krayenkamp, vis-à-vis vom Michel.

Es gibt was zu hören - im Haus der Seemänner vis-a-vis vom Michel: Am 30. Januar 2014 geht Stefan Weinzierl im Seemannsheim am Krayenkamp auf eine ganz besondere Hörreise. (Krayenkamp 5, am Michel.)

Der Hamburger Multi-Perkussionist wird hier selbst international weitgereiste Seeleute mit Instrumenten aus aller Herren Länder überraschen. In seinem Solo-Konzert SchlagWerke ist die große Vielfalt des klassischen Schlaginstrumentariums zu hören. Die Kompositionen erklingen sowohl rein akustisch als auch in multimediale Elemente wie elektronische Tonbänder und Videoprojektionen eingebettet. Beginn: 19 Uhr. Ort: Seemannsheim, Krayenkamp 5.

Inka Peschke, Geschäftsführerin Seemannsheim am Krayenkamp: „Stefan Weinzierl nimmt uns mit auf eine wundersame, sicher auch ungewohnte Klang- und Hörreise, die von besinnlichmeditativ bis exotisch-experimentell reicht.“
Neben seinem Interesse für zeitgenössische Sololiteratur und Kammermusik gilt das künstlerische Interesse von Stefan Weinzierl besonders multimedialen Kompositionen und Klangkonzepten. So entwickelte er auf der Suche nach neuen musikalischen Ausdrucksformen in enger Zusammenarbeit mit zahlreichen Komponisten neue Konzertformate, die das Interesse von nationalen und internationalen Musikfestivals weckten.

So gastierte er u.a. bei den Sommerlichen Musiktagen Hitzacker, auf dem enter 4th festival Prag, dem Festival international des musiques d’aujourd’hui Strasbourg, dem next generation Festival (Karlsruhe), dem Festival für Neue Musik Lüneburg, der NIME 2011 in Oslo und spielte regelmäßig auf den Hamburger Klangwerktagen. Im Herbst 2013 gab er mit seiner Multimedia-Performance »...as time goes by...« sein Solo-Debut auf dem Festival für zeitgenössische Musik »Greatest Hits« der Elbphilharmonie Konzerte.

Kontakt: Inka Peschke, 040 – 37096-133, inka.peschke(ad)seemannsheim-hamburg.de
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige