SoVD Kreisverband Ost: Neuer Kreisvorstand und Resolution pro Berufsförderungswerk Hamburg-Farmsen (BFW)

Anzeige
Der neue Kreisvorstand. Vordere Reihe: 2. von rechts: Wolfgang Seipp, der neue und alte 1. Kreisvorsitzende. Links daneben: Klaus Wicher, 1. Landesvorsitzender SoVD Hamburg.
Traditionell kamen die Delegierten zur Kreisverbandstagung des Sozialverbandes SoVD, Kreisverband Ost, in den Räumen des Berufsförderungswerks Hamburg (BFW) zusammen. Angesichts der Abrissarbeiten auf dem Gelände und des Situationsberichts dazu waren die Delegierten sichtlich getroffen. Einige waren den Tränen nahe, da sie mit dem BFW gute Erinnerungen verbinden: Sie blicken zurück auf die eigene, erfolgreiche Qualifizierung, die ihnen die Chance gab, zurück in den Arbeitsprozess zu kommen.

Spontan verabschiedeten die Delegierten eine Resolution zum Erhalt des Berufsförderungswerks Hamburg-Farmsen:

Der SoVD Kreisverband Ost fordert den Hamburger Senat und die Reha-Träger auf,
- für das Berufsförderungswerk Hamburg eine nachhaltige Perspektive zu
entwickeln,
- die berufliche Rehabilitation im BFW Hamburg dauerhaft und auf hohem
Niveau zu erhalten,
- dafür zu sorgen, dass die Reha-Träger die Angebote des BFWs dauerhaft
belegen.

Bei den Wahlen zum neuen Kreisvorstand wurde der bisherige 1. Kreisvorsitzende Wolfgang Seipp einstimmig in seinem Amt bestätigt. Zu seinen Stellvertretern wurden Werner Rowoldt und Manfred Stannek gewählt. In den weiteren Funktionen wurden gewählt: Kreisschatzmeisterin Ingrid Laatsch, Sprecherin der Frauen Marlies Bussian, Schriftführung Elfie Seipp.

Der SoVD Kreisverband Ost besteht aus 13 Ortsverbänden mit über 8.000 Mitgliedern in den Hamburger Bezirken Nord und Wandsbek. Die Sozialrechtsberatung findet jeden Montag von 10-12 Uhr und jeden Freitag von 13-15 Uhr im BFW Haus D statt. An jedem Dienstag und Donnerstag von 9-12 Uhr ist das Büro für allgemeine Anfragen und Informationen rund um den SoVD geöffnet.

Die Kreisverbandstagung findet satzungsgemäß alle vier Jahre statt und soll Rechenschaft ablegen über die in dieser Zeit geleistete Arbeit. Nach den Wahlen im Frühjahr in den Ortsverbänden bildet die Kreisverbandstagung zugleich den Auftakt zu den im SoVD anstehenden weiteren Organisationswahlen: die Landesverbandstagung am 30. Mai 2015 und die Bundesverbandstagung Anfang November 2015.
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige