Lauf gegen Rechts am 31. Mai 2015 an der Außenalster

Anzeige
Klaus Wicher, 1. Landesvorsitzender SoVD Hamburg, übergibt die T-Shirts an die Laufgruppe der Anna-Warburg-Schule.

SoVD Hamburg unterstützt Engagement der Anna-Warburg-Schule gegen Rechts



Mit rund 50 Schülerinnen und Schülern sowie Lehrerinnen und Lehrern läuft die Anna-Warburg-Schule (Berufliche Schule für Sozialpädagogik) aus Niendorf am kommenden Sonntag, dem 31. Mai 2015 beim 4. Lauf gegen Rechts an der Außenalster mit. Der Lauf gegen Rechts wird von der Marathonabteilung des FC St. Pauli e.V. veranstaltet, um gemeinsam ein klares Zeichen gegen Rechts, Faschismus und Fremdenfeindlichkeit zu setzen. Start ist um 10 Uhr auf der Grillwiese am Schwanenwik. Von dort führt der Lauf 7,4 km links rum um die Alster.

Vor einigen Wochen suchte die Anna-Warburg-Schule Sponsoren für T-Shirts, um am Lauf gegen Rechts teilnehmen zu können. Mit einer Spende von 50 Laufshirts unterstützt nun der SoVD Hamburg diese Aktion und damit ihr aktives Engagement als „Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage“ für Toleranz und Zivilcourage. Der SoVD Hamburg setzt sich für eine soziale und solidarische Gesellschaft ein, in der Platz für alle Menschen ist, unabhängig von Herkunft, Geschlecht, Religion, Weltanschauung, sozialem Status oder Behinderungen. „In Deutschland und auch in Hamburg müsse alle Menschen sicher und ohne Angst leben können - dies auch vor dem Hintergrund unserer eigenen Geschichte. Kommen auch Sie am Sonntag an die Außenalster, um die Läuferinnen und Läufer anzufeuern und ein Zeichen gegen Rechts zu setzen“, so Klaus Wicher, 1. Landesvorsitzender des SoVD Hamburg.
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige