Amüsantes Verwirrspiel in Norderstedt

Wann? 07.09.2017 bis 10.09.2017

Wo? Langenharmer Weg 90, Langenharmer Weg 90, 22844 Norderstedt DE
Anzeige
Hausbesetzerin Trixi Mehlworm (Sabrina Knöpke) hört sich die Vorhaltungen der Polizisten (Rolf Michelsen, l., Michael Kobrow) an Repro: jae
Norderstedt: Langenharmer Weg 90 |

Tanks Theater zeigt plattdeutschen Schwank „De Mehlworm“

Von Hans-Eckart Jaeger
Norderstedt
Unzählige Lustspiele, Sketche und Theaterstücke hat der Schriftsteller und Verleger Wilfried Reinehr geschrieben. Der Schwank „Der Mehlworm“, der 1996 seine Premiere feierte und von Heino Buerkoop ins Plattdeutsche übersetzt wurde, gehört nach Einschätzung von Experten zu einem seiner besten Stücke. Das Tanks Theater feiert am 7. September im Festsaal am Falkenberg die Norderstedter Premiere. Bis zum 15. September gibt es insgesamt zehn Aufführungen.

Pflege der plattdeutschen Sprache

Im Schwank geht es um die Zwillingsschwestern Polly und Trixi Mehlworm (beide gespielt von Sabrina Knöpke), die unterschiedlicher nicht sein könnten: Während Polly brav in der elterlichen Bäckerei mithilft, ist Trixi in die Hausbesetzer-Szene aktiv und von Papa Willy (Ingo Kröger) vor die Tür gesetzt worden. Doch eines Tages steht Trixi mit ihren Kumpanen Jens Kraft (Bennet Zerial) und Marion Köhler (Lizzy Pauls) vor der Tür, weil das Trio polizeilich gesucht wird. Das amüsante Vierwirrspiel kann beginnen. „Die Herausforderung einer Doppelrolle meistert Sabrina super“, sagt Regisseur Christian Hartrampf. Das Tanks Theater, vom 2016 verstorbenen Namensgeber Norbert Tank mit dem Ziel gegründet, die plattdeutsche Sprache zu pflegen und unterhaltsame Theaterstücke zu spielen, feiert im kommenden Jahr sein 25-jähriges Bestehen. „Wir werden dieses Jubiläum natürlich richtig feiern, aber erst im Mai 2019“, sagt Christian Hartrampf. „Unser Amateurtheater wurde am 13. Dezember 1993 gegründet. Ein großes Fest so kurz vor Weihnachten wäre im nächsten Jahr nicht optimal.“ Eintritt: 10 Euro, ermäßigt 8 Euro (Rentner), donnerstags: 7 Euro

„De Mehlworm“: 7.9., 20 Uhr; 8.9., 20 Uhr; 9.9., 16 und 20 Uhr; 10.9., 16 Uhr, Festsaal am Falkenberg, Langenharmer Weg 90
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige