Drachen-Workshop mit einem Profi

Wann? 15.10.2013

Wo? Stadtmuseum , Friedrichsgaber Weg 290, 22846 Norderstedt DE
Anzeige
Axel Kostros mit Museumsleiterin Marlen von Xylander inmitten der Drachenausstellung, die noch bis zum 27. Oktober läuft Foto: Fuchs
Norderstedt: Stadtmuseum | Norderstedt. Der windige Herbst ist Drachenzeit. Überall dort, wo ausreichend Platz ist und der Wind kräftig bläst, sehen Spaziergänger Flug- und Lenkdrachen am Himmel. Axel Kostros ist ein großer Drachen-Liebhaber. Er präsentiert zurzeit 200 seiner schönsten Exemplare im Stadtmuseum. Die Ausstellung läuft bis 27. Oktober. Zudem lädt Kostros Jungen und Mädchen zu einem Drachenbau-Workshop am Dienstag,
15. Oktober, 14.30 Uhr, im Stadtmuseum (Friedrichsgaber Weg 290) ein.
Kostros hat seine Leidenschaft für das Drachenfliegen vor etwa 25 Jahren entdeckt und seitdem 650 Drachen selber gebastelt oder durch Geschenke auf Reisen seiner großen Sammlung hinzugefügt, von der er nun ein Drittel dem Norderstedter Publikum öffentlich präsentiert. Er zeigt sie in alle möglichen Formen, Farben und Materialien. Sie sind einfarbig oder bunt, bestehen aus Seide, Papier, Holz, Bambus, Baumwolle, Messing, Metall, Polyester oder Nylon. Und jedes einzelne Stück könne tatsächlich fliegen, auch wenn manches Exemplar eher schwerfällig wirkt, versichert der Drachenliebhaber Kostros.
Kostros ist bei seinem Hobby sehr anspruchsvoll. Er will den Besuchern im Stadtmuseum auch die Geschichte des Drachenfliegens vermitteln. Menschen machten mit Hilfe eines Drachens erste Flugversuche. Die Eingeborenen in Polynesien nutzten den Drachen zum Fischfang. Er wird von Meteorologen für Wettervorhersagen eingesetzt. Im Krieg dienten Drachen den Militärs zur Fernmeldeaufklärung. Heutige Luftbilder würden oft mit Hilfe solcher Drachen aufgenommen, zählt Kostros die verschiedenen Anwendungsgebiete seines Lieblingsobjektes auf.
„Das Drachenfliegen ist viel älter als 250 Jahre, wie es oft falsch dargestellt wird.“ Auf seinen vielen Erkundungsreisen rund um das Drachenfliegen in aller Welt hat der Norderstedter zahlreiche Preise bekommen und unzählige Ideen für neue Drachenkreationen gewonnen. „Dieses Hobby ist weltumspannend“, sagt Kostros. (bf)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige