Norderstedt vergibt Kulturpreis

Anzeige
Die Steine sind sein Leben: Bildhauer Thomas Behrendt war im Jahr 2006 Einzelpreisträger Foto: jae

Vorschläge bis 15. August einreichen. Der mit 5.000 Euro dotierte Preis wird am 5. November verliehen

Norderstedt Die Kunst ist ihr Leben, ihre Schaffenskraft enorm. Dafür sind die Autorin Christa Heise-Batt (1997), der Komponist Bernd Leste (2000), die Fotografin Ane Königsbaum (2003) und der Bildhauer Thomas Behrendt (2006) als Einzelpreisträger mit dem Kulturpreis der Stadt Norderstedt ausgezeichnet worden. Hinzu kamen das Symphonische Blasorchester (2009) und das Theater Pur, Junges Theater Norderstedt (2012) mit gemeinsamen Werken. In diesem Jahr wird der mit 5.000 Euro dotierte Kulturpreis am 5. November im Kulturwerk am See zum siebten Mal verliehen. Seit 2012 wird er nicht mehr alle drei, sondern nur noch alle fünf Jahre ausgeschrieben. Die Stadt vergibt den Kulturpreis an produzierende und/oder reproduzierende Künstler und Künstlerinnnen oder mehrere Personen für ein gemeinsames Werk. Es sollen überragende künstlerische Leistungen in den Sparten „Bildende Kunst“, „Darstellende Kunst“, „Literatur“ und „Musik“ gefördert und anerkannt werden. Über die Vergabe des Preises entscheidet eine Jury aus Politik und Kunst. Ein undotierter Sonderpreis für ein Lebenswerk kann gegebenenfalls auch vergeben werden. Theatermann Norbert Tank hat ihn vor fünf Jahren erhalten. (jae)

Vorschläge mit Begründung können bis 15. August bei Anette Reinders, Dezernentin der Stadt Norderstedt, Rathausallee 50, 22846 Norderstedt, abgegeben werden.
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige