Norderstedter Schüler stellen Werke aus

Wann? 11.06.2017 bis 09.07.2017

Wo? Kirchenplatz 1 , Kirchenplatz 1, 22844 Norderstedt DE
Anzeige
Vorlage vom Handy: der magische Fuchs im Original und als beeindruckende Kopie von Anne (12) Foto: Blume
Norderstedt: Kirchenplatz 1 |

Ausstellung „Kunterbunt“ zeigt vom 11. Juni bis 9. Juli Bilder von jungen Malern

Norderstedt Dienstags, 14 Uhr – das Schulzentrum-Süd in Glashütte leert sich merklich. Viele Schüler sind bereits zuhause, doch 17 Mädchen zwischen elf und 13 Jahren bleiben gerne ein wenig länger. Unter Anleitung von Katharina Hansen-Gluschitz entstehen im Kunstraum fantasievolle Werke aus Acryl- und Aquarellfarben, Kohle, Kreide und Bleistift. Seit 2007 bietet die freischaffende Künstlerin aus Hamburg Kurse in der offenen Ganztagsschule (OGS) im Schulzentrum-Süd sowie im Kunstkreis Norderstedt an. Die aktuelle Ausstellung „Kunterbunt“ im kirchlichen Zentrum am Falkenberg dokumentiert vom 11. Juni bis 9. Juli mit einer Auswahl von rund 50 Bildern das kreative Schaffen der jungen Künstler.

„Es ist fantastisch zu sehen, wie die Kinder im Zeichnen und Malen versinken. Der Schulstress fällt ab; ohne Druck, ohne Zeitlimit und im fröhlichen Miteinander kann jeder seine Bilder frei gestalten“, betont die 57-Jährige. Mariella ist schon seit der 5. Klasse mit dabei – jetzt geht die Zwölfjährige in die 7. Klasse. „Der Kurs macht riesigen Spaß, weil man mit anderen zusammen malt. Katharina gibt viele Tipps für Techniken und richtige Proportionen. Wenn man möchte, hilft sie bei schwierigen Augenpartien“, sagt die Schülerin. Anne hat ihr Handy vor sich liegen. Nicht zum Chatten – auf dem Display ist ihre Malvorlage zu sehen. „Den magischen Fuchs habe ich bei Pinterest entdeckt und war von den Farben so begeistert, dass ich ihn unbedingt malen muss“, erklärt die Siebtklässlerin. Tiere sind beliebte Motive. Stefanie malt mit Acrylfarben einen Fuchswelpen. „Ich verschenke fast alle Bilder“, erzählt die Elfjährige – das Füchslein soll Oma bekommen. Viele junge Talente hat Katharina Hansen-Gluschitz bereits entdeckt. Einige studieren mittlerweile sogar Kunst, die meisten besuchen nach der Schule regelmäßig den Kunstkreis Norderstedt. (cb)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige