Alles rund ums Thema Traumata

Wann? 10.02.2017

Wo? Rathausallee 50, Rathausallee 50, 22846 Norderstedt DE
Anzeige
Wenn die Seele nicht mehr mitspielt, ist der Mensch in großer Gefahr Symbolfoto: thinkstock
Norderstedt: Rathausallee 50 |

16. Medizinische Vortragsreihe am 10. Februar mit 20 Fachleuten in Norderstedt

Norderstedt Die Vortragsreihe hat sich bewährt und geht am Freitag, 10. Februar, in ihre 16. Auflage. Im Norderstedter Rathaus werden von 10.30 bis 19 Uhr gut 20 Ärzte, Therapeuten, Apotheker und Vertreter vom Medizinischen Dienst über das Thema: „Trauma – wie Körper und Seele wieder gesund werden“ referieren und informieren. „Wir werden den Teilnehmern wieder eine Vielfalt an Workshops anbieten, die ihnen helfen, Traumata zu bewältigen oder sich beruflich fortzubilden“, sagt Dr. Axel Wollmer, Chefarzt der Gerontopsychologie an der Asklepios-Klinik-Nord, die diese Reihe „Aktuelle Konzepte in der Altersmedizin“ zusammen mit dem Norderstedter Seniorenbeirat ins Leben gerufen hat.

Geballtes Wissen

Unter den etwa 300 Teilnehmern, die die zehn verschiedenen Workshops und Einzelvorträge besuchen, seien nicht nur Ärzte, Therapeuten und Pflegekräfte, die sich hier Tipps für ihre tägliche Arbeit holen. Auch viele Senioren seien regelmäßig dabei, um zu erfahren, wie sie sich gesund und fit halten können und was sie im Krankheitsfall machen müssen. Traumata könnten sich aus verdrängten Erlebnissen, Kindheits- und Kriegserfahrungen entwickeln und erst im Alter ausbrechen, erklärt Jochen Gehrke, Chefarzt der Geriatrie am Heidberg-Krankenhaus, der mit Kollege Wollmer das Programm zusammengestellt hat. Auch Schlaganfälle, Krebserkrankungen oder der Verlust naher Angehöriger lösten Traumata aus. Sogar ein Beinbruch könne einen alten Menschen so sehr aus der Bahn werfen, dass er lange damit zu kämpfen hat. Die Sterblichkeitsrate eines über 85-Jährigen mit einer solchen Fraktur liege im ersten Jahr nach dem Unfall bei 30 bis 50 Prozent. „Diese medizinische Vortragsreihe ist fachlich unübertroffen und bringt ein geballtes Wissen, von dem unsere Senioren nur profitieren können“, sagt Mitveranstalter Hans Jeenicke vom Norderstedter Seniorenbeirat, der 21.500 Bürger jenseits der 60 Jahre in Norderstedt vertritt. (bf)

Anmeldungen für das medizinische Symposium unter www.aerzteakademie-hamburg.de, per E-Mail an aerzteakademie@asklepios.com oder unter Telefon 040/18 18 85 25 42. Die Teilnahme kostet 40 Euro für Pflegekräfte und Therapeuten, 50 Euro für Ärzte und 25 Euro für Senioren und Studenten
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige