Auf Höhenflug

Anzeige
Waker, die eine Kurve fahren, kanten ihr Brett an und nutzen den Zug des Lifts, um sich in die Luft ziehen zu lassen

Wasserskianlage meldet 2014 neuen Gästerekord

Norderstedt. „Das war ein gutes Jahr, ich bin sehr zufrieden“, sagt Anne Rumpel. Die Betreiberin der Wasserskianlage auf dem Stadtparksee in Norderstedt meldet für 2014 einen neuen Besucherrekord. 10.000 Wassersportler hat sie schon von März bis Mitte November gezählt. Es werden noch ein paar mehr werden, denn das Paradies für Wakeboarder schließt in diesem Jahr erst am 23. November.

„So groß war der Andrang in dieser Jahreszeit noch nie.“ Yannik Maschmann

„So groß war der Andrang in dieser Jahreszeit noch nie“, sagte Yannik Maschmann vor einigen Tagen. Der Mann, der die Wakeboarder mit einem Knopfdruck auf die Reise schickt, hatte selbst bei Lufttemperaturen von 15 Grad und Wassertemperaturen von 10 Grad viel zu tun. Schien die Sonne, dann bildete sich manchmal sogar eine Warteschlange.

Im dritten Jahr seit der Eröffnung der Anlage zieht Anne Rumpel eine positive Bilanz. „Das Wetter hat mitgespielt“, erklärt sie. „Von März bis November hatten wir an vielen Tagen einen gefühlten Sommer.“ Das zog auch Sieben- und Achtjährige an den Stadtparksee, um das Wasserskilaufen zu lernen.

Kurse in den Ferien

„700 Kinder in der Ferienbetreuung waren bei uns und haben viel Spaß gehabt“, so Anne Rumpel. „Vater und Mutter, Oma und Opa saßen dann am Uferrand und schauten ihnen zu. Sie wollen alle wiederkommen.“
Das Restaurant „Haus am See“ – Anne Rumpel ist auch hier Betreiberin – lief in diesem Jahr besser als in den vergangenen Jahren. Um den Wünschen der Gäste noch besser gerecht werden zu können, soll im kommenden Jahr angebaut werden. Die Besucherzahlen sind stetig gestiegen. Auch eine Minigolfanlage ist geplant. Das „Haus am See“ ist von Mittwoch bis Sonntag noch bis zum 28. Dezember geöffnet, dann gibt es bis Ende Januar Betriebsferien. (jae)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige