Ausbildungsmesse in Norderstedt

Wann? 09.09.2017 bis 10.09.2017

Wo? Jörg Peter Hahn Platz, Jörg Peter Hahn Pl., 22846 Norderstedt DE
Anzeige
Marie-Kathrin Weidner (r.) vom Marketingverein und Hannah Zokolowski (2.v.r.) von der TriBühne laden mit den Auszubildenden Kim Bernhardt (v.l.), Patrick Mieta, Christina Campione und Luca Neupert zur Jungen Messe ein Foto: Fuchs
Norderstedt: Jörg Peter Hahn Platz |

50 Unternehmen informieren am 8. und 9. September über 60 verschiedene Berufsbilder

Norderstedt Die größte Ausbildungsmesse in der Region öffnet am Freitag und Sonnabend, 8. und 9. September, wieder ihre Tore im Norderstedter Rathaus. Im Foyer und in den drei großen Mehrzwecksälen der TriBühne präsentieren rund 50 Ausbildungsbetriebe über 60 verschiedene Berufsfelder. „Wir erwarten wieder 10.000 Besucher an beiden Tagen“, sagt Mitveranstalter Rajas Thiele von der Mehrzwecksäle GmbH.

Fachkräftemangel

Der Fachkräftemangel, der inzwischen fast alle Branchen betrifft, mache es den jungen Leute einfacher, einen Ausbildungsplatz zu finden, wirbt Mitveranstalterin Marie-Kathrin Weidner für diese Lehrstellen-Messe. „Die Firmen müssen sich den Bedürfnissen der Auszubildenden anpassen, um attraktiv zu bleiben.“ Als die „Junge Messe“ vor 20 Jahren ins Leben gerufen wurde, sei es genau umgekehrt gewesen: Viele Lehrstellenbewerber gingen damals leer aus und konnten ihren Traumberuf nicht erlernen. Die Messe biete den jungen Menschen im persönlichen Gespräch mit den möglichen Arbeitgebern Entscheidungshilfe an. Denn bei 9.600 Studiengängen und 350 Ausbildungsberufen in Deutschland sei es nicht leicht, den Überblick zu behalten und das zu finden, was man sucht. Dabei hilft auch eine Art Quiz, welches die Stadtverwaltung Norderstedt den Besuchern anbietet, um herauszufinden, ob und welche Ausbildung vom Bachelor über Verwaltungsfachangestellten bis Gärtner bei der Stadt Norderstedt für sie in Frage käme. Weidner: „Den Betrieben bietet sich hier die große Chance, mit Sympathie und konkreter Ansprache bei den jungen Leuten zu punkten und für den eigenen Nachwuchs zu sorgen.“

Nachwuchskräfte informieren

Alle Ausbildungsbetriebe würden nicht nur ihre Personalchefs, sondern auch eigene Nachwuchskräfte an ihren Messeständen präsentieren. Auf diese Weise könnten die Schüler und Jugendlichen von den fast Gleichaltrigen erfahren, was das Besondere an dieser oder jener Ausbildung sei, welche Anforderungen es gebe und wie hoch der Verdienst ausfällt, stellte die angehende Veranstaltungskauffrau Hannah Zokolowski von der TriBühne einen weiteren Vorteil für die jungen Messebesucher dar. 450 Schulen im gesamten Umkreis seien wieder mit ihren Schülern direkt eingeladen worden.

Eintritt frei

Die Junge Messe in der Norderstedter TriBühne im Rathaus ist am Freitag, 8. September, von 9 bis 15 Uhr und am Sonnabend, 9. September, von 10 bis 16 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei. (bf)

Weitere Infos: Junge Messe Norderstedt
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige