Bahnübergang wieder geöffnet

Anzeige
Der Protest der Anwohner der Bahnstraße hat sich gelohnt, der AKN-Zugang wird wieder geöffnet. Foto: Fuchs

Proteste haben sich gelohnt, Zugang zum AKN-Halt Ellerau bald frei

Quickborn/ Ellerau. Die von den Anliegern der Bahnstraße seit mehr als einem Jahr geforderte Wiedereröffnung eines Zugangs zum AKN-Bahnhof Ellerau rückt in greifbare Nähe. Die drei betroffenen Grundstücksbesitzer an der Bahnstraße hätten nun die benötigte Flächen an die Stadt verkauft, sodass der Landesbetrieb Straßenbau und Verkehr des Verkehrsministerium mit der Arbeit beginnen könne, freut sich Britta Gedaschko von der Bürgerinitiative (BI).
Diese hatte Mitte 2011 bei mehreren öffentlichen Protestkundgebungen 1385 Unterschriften von Bürgern und Gewerbetreibenden aus Quickborn und Ellerau gesammelt, die nicht den einige Hundert Meter langen Umweg durch einen dunklen Fußgängertunnel zum Bahnsteig nutzen möchten. Um diesen Erfolg zu feiern und die aktuellen Pläne des Zugangs der Öffentlichkeit vorzustellen, lud die BI jetzt zu einer Informationsveranstaltung in die Gaststätte Futterkrippe in der Bahnstraße ein.
Der Landesbetrieb für Straßenbau und Verkehr hatte im Frühjahr 2011 aus Sicherheitsgründen den Bahnzugang plötzlich gesperrt, weil Fußgänger ohne sicheren Überweg über die viel befahrene Bahnstraße gehen und anschließend über die Schienen zum Bahnsteig laufen mussten. Das sei zu gefährlich, entschied die Behörde. Auch wenn sich in den Jahren, die der Zugang offen war, dort noch kein Unfall ereignet hatte. Aber das sei wohl eher Zufall gewesen, urteilten die Sicherheitsexperten von Bahn, Stadt und Land.
Nun ist geplant, einen gesicherten Überweg mit Zebrastreifen zu schaffen, der auch zwischen der Bahnstraße und den Bahnschienen den Fußgängern noch ausreichend Platz zum Verweilen lässt. Dafür müsse die Bahnstraße an dieser Stelle um etwa zwei Meter in Richtung Ohlmöhlenweg verschwenkt werden, erklärt Quickborns Fachbereichsleiterin Friederike Walter. Eine Ampel sei dort zunächst nicht vorgesehen. Wann der Zugang wieder offen ist, konnte Walter noch nicht sagen. (bf)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige