Bücher und Spiele zum Deutschlernen

Anzeige
Susanne Martin (v.l.), Ingo Tschepe (Bücherei), Arne Könemann und Wolfgang Meyer-Lomber mit den Medienboxen Foto: now

Sparkasse spendet Medienboxen für Norderstedter Flüchtlinge

Von Stefanie Nowatzky
Norderstedt
Jetzt hat auch die Stadtbücherei Medienboxen. Die Bildwörterbücher, Grammatiken und Veröffentlichungen über Schleswig-Holstein sollen beim Deutschunterricht der Flüchtlinge helfen. Bücherei-Chef Ingo Tschepe übergab das Geschenk der Schleswig-Holsteinischen Sparkassen an die Mitarbeiter des Willkommen-Teams. Der Verein, inzwischen über
300 Mitglieder stark, koordiniert in Norderstedt die Aktivitäten zur Integration der Flüchtlinge. Je zwei Boxen enthalten zusammen Bücher und Spiele im Wert von 600 Euro, das Gesamtpaket für Schleswig-Holstein hat einen Wert von 110.000 Euro. Die einzelnen Nachschlagewerke und Lehrbücher haben der Flüchtlingsrat und die Büchereizentrale zusammengetragen und durch die Kostenübernahme der Sparkassen an insgesamt 63 Büchereien in Schleswig-Holstein verteilt.
Während in den meisten Städten die Boxen in den Büchereien verbleiben, hat Tschepe für Norderstedt ein anderes Modell gewählt. Die Zusammenarbeit mit dem Willkommen Team sei ohnehin eng, Führungen für die Flüchtlinge und Einweisungen in die Nutzung von Internetangeboten in den Büchereien an der Tagesordnung.

Medienboxen kommen in die Unterkünfte


Die Medienboxen sollen deshalb vom Willkommen Team verwaltet werden, damit Flüchtlinge auf kurzem Weg Zugang zu den Büchern und Spielen bekommen. Neben der direkten Ausleihe in den Unterkünften könnten vor allem die Deutschlehrer des Vereins - inzwischen sind etwa 40 von ihnen im Einsatz - und auch die Schulen von den Boxen profitieren. Denn es gibt Bücher und Spiele für Erwachsene und Kinder gleichermaßen. Die Büchereien wollen demnächst auch in der Hauptbücherei in Norderstedt-Mitte ein zusätzliches Angebot bereitstellen: Das Lesecafé, bisher ausschließlich mit deutschen und englischen Lesestoff bestückt, soll Schriften in vielen weiteren Sprachen bekommen. Für rund 6.000 Euro soll zum Beispiel auch syrischer oder Lesestoff aus Eritrea angeschafft werden.
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige