Ein anderer Blick auf Deutschland

Anzeige
Fadi Abuzeid kam zur Ausstellungseröffnung von Hanna Gieffers Foto: blu

Ausstellung in Norderstedt: So sehen Geflüchtete Deutschland

Norderstedt Ältere Menschen, die Fahrrad fahren oder mit dem Auto unterwegs sind, so etwas hatte Fadi Abuzeid bisher nicht gesehen. „In Syrien sind Senioren nicht auf der Straße, sondern immer zuhause“, erzählt der 26-Jährige in gutem Deutsch. Seit einem Jahr lebt er in einer Unterkunft im Harkshörner Weg. Was für Norderstedter zum normalen Alltag zählt, daran müssen sich die Neubürger erst gewöhnen. „Ankommen ist mit Staunen verbunden – und mit pausenlosem Lernen, das wir den Geflüchteten hoch anrechnen müssen“, sagte Susanne Martin vom Willkommen-Team anlässlich der Eröffnung der Fotoausstellung „Wie siehst Du es?“, die bis zum 28. April in den Räumlichkeiten der VHS im Rathaus Norderstedt zu sehen ist. Der Perspektivwechsel war der Antrieb von Hanna Gieffers. Die 29-jährige Journalistin porträtiert in großformatigen Fotos und kurzen Texten acht Geflüchtete aus Afghanistan, Syrien, Somalia, Iran und Irak nach ihrer Ankunft in Norderstedt und zeigt deren erste Eindrücke von Deutschland. Mülltrennung, Heizungen, Besteck und stabile Häuser verwirrte und beeindruckte die Befragten. Mustafa Karimi war in seinem Heimatland Afghanistan Stromausfälle gewöhnt und braucht seine Taschenlampensammlung nun nicht mehr. Pünktliche Busse hatte Hasan Khal in Damaskus noch nie erlebt. „In Deutschland ist Verlass darauf“, sagt der Syrer. Und Ghazaleh Nafaryeh aus dem Iran konnte zum ersten Mal in der Kirche Harksheide selber Kerzen anzünden. „Wichtig ist, miteinander statt übereinander zu reden“, betont Susanne Martin und möchte möglichst viele Norderstedter motivieren sich als Sprachpaten für ein bis zwei Stunden pro Woche zu engagieren. „Keine Angst, Sie bekommen es nicht mit blutigen Sprachanfängern zu tun; alle verfügen bereits über entsprechende Grundlagen durch das Willkommen-Team. Was fehlt, ist die praktische Übung und dafür brauchen wir dringend Unterstützung.“ (blu)

Wer Interesse hat, meldet sich beim Willkommen-Team Norderstedt unter Telefon 040/638 612 61, Weitere Infos: www.willkommen-team.de
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige