Ein Fest rund um die Eule

Anzeige
Walter Haas (links vorne) und Herbert Spethmann vom Schützenverein Quickborn-Renzel und ihre vielen Mitstreiter freuen sich schon auf das 37. Eulenfest. Fotos (2): Fuchs
 
DJ Kuno Dreysse schießt nicht nur. Er legt wieder bei der Ü-30-Party des Eulenfestes Platten auf.

54 Vereine laden zehn Tage lang zum Feiern, Mitraten, Schießen, Tanzen und Feuerwerk ein

Quickborn. Das Programm steht für Quickborns „Top Event“, wie Bürgermeister Thomas Köppl sagt. 54 Vereine werden wieder zehn Tage lang zum Eulen- und Schützenfest die Quickborner Bevölkerung unterhalten, informieren, zum Mitmachen anregen und mit einem spektakulären Feuerwerk zum Staunen bringen.
Zum 37. Mal wird vom 7. bis 16. September Quickborns größtes Stadtfest gefeiert.
„Wir freuen uns schon jetzt wieder auf das Eulenfest“, sagt Köppl. „Es ist der Treffpunkt von ganz Quickborn.“ Wer alles erleben möchte, für den werde es eine „anstrengende Woche“, ahnt der Verwaltungschef. „Wir werden wieder hervorragend unterhalten von unseren Vereinen.“
Hauptveranstalter ist der Schützenverein Quickborn-Renzel mit seinen 380 Schützenfreunden. Der traditionelle Weckumzug zum Auftaktwochenende (Sonntag, 9.) um 8 Uhr morgens ist wieder der Startschuss für das Schützenfest. Die Schützen laufen vom Rathaus bis zum Schieß-Sport-Zentrum im Kugelfang am Harksheider Weg. Dort wird von 10 bis 12 Uhr der Bürgerschützenkönig ausgeschossen. Nachmittags um 15 Uhr treffen sich alle Vereine zum großen Festumzug auf dem Lidl-Parkplatz, der dann bis zum Festzelt auf dem Rathausplatz geht, wo um 17 Uhr der König proklamiert und bis 20 Uhr gefeiert und getanzt wird.
Für die Nichtschützen beginnt das Eulenfest mit zwei Party-Veranstaltungen, die für sinn- und tanzfreudige Quickborner Pflichttermine sind. Am Freitag, 7. September, treffen sich ab 19 Uhr die Genießer des Rebensaftes zum Weinfest im Festzelt. Und einen Tag später legt DJ Kuno Dreysse an selber Stelle ab 20 Uhr wieder Musik für die über 30-Jährigen auf. Wer den Weckumzug der Schützen am nächsten Morgen nicht verpassen will, sollte früh zu Bett gehen oder die Nacht durchtanzen.
Täglich geht es Schlag auf Schlag weiter. Hella Neddermeyer und Pit Dwinger von der Geschichtswerkstatt erzählen op Platt Geschichten aus dem alten Quickborn, musikalisch begleitet von den Talenten der Musikschule. Die Geschichtsstunde beginnt um 15.30 Uhr im Gemeindesaal der evangelischen Kirche Quickborn-Hasloh in der Ellerauer Straße. Der Eintritt ist frei. Der prominenteste Quickborner, NDR-Kult-Moderator Carlo von Tiedemann, darf beim Eulenfest nicht fehlen. Er ist mit einer Quickborner Variante seiner Quiz-Sendung „Leuchte des Nordens“ dabei. Wer bei seinen kniffligen Fragen über typisch norddeutsche Themen mitraten will, sollte am Dienstag, 11., um 16 Uhr in den Gemeindesaal der Kirchengemeinde kommen. Am Abend treten um 19.30 Uhr die Shanty-Chöre Luv un Lee sowie die Moorbek Schipper im Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasium auf. Freunde der Kammermusik sollten sich diesen Termin merken: Am Mittwoch, 13., geben die „Philharmonic Clowns“ im Bonhoeffer-Gymnasium ab19.30 Uhr ein Konzert.
Das Abschluss-Wochenende wird wie immer am Freitag, 14., vom Laternenumzug zum Feuerwerk am Freizeitsee eingeläutet. Dieser startet um 20 Uhr an der Jahnstraße/Rotdornweg, führt am Schulzentrum-Süd vorbei, bis er gegen 21 Uhr den Freizeitsee am Harksheider Weg erreicht. Dort wird gegen 21.15 Uhr das große Feuerwerk gezündet, das in diesem Jahr die VR Bank Pinneberg stiftet. Rund um den See erwartet die Besucher ein Budenzauber mit Musik unter freiem Himmel, kündigt Fachbereichsleiter Carsten Möller von der Stadtverwaltung an.
Der eigentliche Höhepunkt für erfahrene Eulenfest-Gänger ist der Eulenmarkt am Sonnabend, 15., auf dem sich praktisch alle Vereine, Verbände und Parteien der Eulenstadt rund um Rathaus und Freibad beteiligen. Dieser Flohmarkt beginnt um 14.30 Uhr und endet gegen 18.30 Uhr. Musikalisch begleitet wird er von den Spielmannszügen aus Quickborn und der Partnerstadt Malchow aus Mecklenburg. Mit dem Jedermannschießen am Schieß-Sport-Zentrum endet am Sonntag, 16., von 10 bis 17 Uhr das 37. Quickborner Eulen- und Schützenfest.Eintrittskarten und Eulenpins gibt es im Rathaus. (bf)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige