Elleraus Magier

Anzeige
Lucas Kaminski verzaubert bei seiner Show das Publikum – auch mit guter Laune Foto: Johannes Schmidt

Zauberkünstler Lucas Kaminski zeigt Solo-Programm

Quickborn Zur Zauberei kam Lucas Kaminski aus Ellerau nur zufällig durch einen Freund, der ihm in der Schule einige Zaubertricks gezeigt hat. Vor etwa drei Jahren begann er, seiner Zauberkunst intensiver nachzugehen. Bis zu sieben Stunden übte er täglich, wenn er in den Schulferien dazu Zeit hatte. „Es hat mir einfach so viel Spaß gemacht“, sagt Lucas Kaminski heute. Die Zauberkunst wurde zu seiner großen Leidenschaft. Nach seinem Abitur machte er mit seinen Eltern einen Deal: „Meine Schwester ist nach der Schule für ein Jahr ins Ausland gegangen. Ich wollte nicht weg, ich wollte mich stattdessen auf meine Zauberei konzentrieren“, sagt er. Ziel dieses Zauberjahres war es, sein eigenes Soloprogramm aufzubauen, welches er am 25. April in der Volkshochschule Quickborn in der Bahnhofstraße 112 präsentiert.
Lampenfieber oder Angst vor Fehlern während seiner Liveshow hat er nicht. „Wenn man wirklich einen offensichtlichen Fehler machen sollte, dann muss man einfach dazu stehen und die Situation irgendwie sympathisch lösen“, so der 20-Jährige.
Seit fast zwei Jahren hat der Ellerauer eine eigene Youtube-Seite, auf der er regelmäßig Videos unter dem Motto „Streetmagic“ veröffentlicht: So sieht man ihn in Hamburg staunenden Passanten Kugelschreiber aus ihren Händen verschwinden lassen. Was anfangs noch als Spielerei begann, hat sich für Kaminski zu einer wichtigen Plattform entwickelt. Auch dank bekannter Youtube-Blogger, die ihre Zuschauer auf Kaminskis Youtube-Seite aufmerksam machen, kann dieser auf mittlerweile fast 10.000 Abonnenten blicken. Unterstützt wird er bei der Produktion seiner Clips von Maximilian Werner, der für die Produktion zuständig ist, und dem Medientechnik-Studenten Johannes Schmidt, der sich um die Technik kümmert. Von der Zauberei irgendwann einmal leben zu können, ist sein größter Traum. „Es muss nicht Las Vegas sein, ich bin auch glücklich, wenn es in Hamburg und Umgebung ist, solange ich davon leben kann“, sagt Kaminski. Im August beginnt er allerdings zuerst eine Ausbildung zum Veranstaltungskaufmann in Hamburg.
An der Zauberkunst fasziniert Kaminski auch der soziale Kontakt. „Wenn man das Erlernte präsentiert, kriegt man wirklich zu jedem einen Draht. Da ist letztendlich jeder gleich. Sogar eher zurückhaltende Leute werden plötzlich total offen und freundlich, wenn ich ihnen einen Trick zeige. Man kann jedem eine Freude machen, das fasziniert mich“, sagt Zauberkünstler. (ut)

Weitere Infos unter 04106/612 99 60 oder per Mail an info@vhs-quickborn.de und im Internet; Lucas Kaminski auf Youtube
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige