Entspannt zum Erfolg

Anzeige
Die Kinder können sich zum konzentrierten Arbeiten in mobile Lernbüros zurückziehen Foto: Blume

Ausgezeichnetes Konzept in der Offenen Ganztagsschule Glashütte

Von Claudia Blume

NORDERSTEDT. Amelie, Rike und Johanna liegen mitten im Klassenraum auf einem Teppich. Was aussieht wie eine Pausensituation, ist tatsächlich Mathe-Unterricht. „Im Zuge der Umgestaltung unserer Schule zur Offenen Ganztagsschule (OGGS) im vergangenen Jahr haben wir ein innovatives Raumkonzept erarbeitet“, erklärt Alrun Bolz-Lahrmann, Schulleiterin der Grundschule Glashütte.

Die Schule gilt als Vorzeigeobjekt im Land, ist Hospitationsschule des bundesweiten Programms „Ganztägig lernen“ sowie zertifiziert für Hochbegabtenförderung (SHib-Schule). „Mit neuer Strukturierung und Einrichtung möchten wir Klarheit für alle Lernenden und Lehrenden schaffen. Bisher blieben die Kinder vier Jahre in denselben Klassenräumen, die jedoch unterschiedlich groß waren. Es herrschte Ungleichgewicht und Neid“, erzählt die Schulleiterin.

„Jetzt wechseln die Kinder mit dem Beginn jedes neuen Schuljahres in Jahrgangs-Klassenzimmer, die jeweils mit Gruppenräumen verbunden sind. Alle sind gleich groß und gleich eingerichtet. Die Kinder müssen sich nicht umstellen und Unnützes sammelt sich nicht mehr an.“ Vor allem die neue Einrichtung kommt bei den Schülern gut an.

Auf dem großen Teppich wird beraten und präsentiert – auch darf im Liegen gearbeitet werden. Wer Ruhe braucht, zieht sich hinter verschiebbare Trennwände ins Lernbüro zurück und stülpt „Mickey Mäuse“ über die Ohren – so wie Ben. „Dann höre ich die anderen nur noch ganz leise“, weiß der Siebenjährige. Multifunktionale Möbel, fahrbare Forscherwagen mit Bauspielen, Knobelaufgaben und Murmelbahnen dienen dem entspannten Lernen ebenso wie eine Fußwippe, die quirligen Kindern zur Wiedergewinnung der Konzentration hilft. „Die Zeit der unruhigen Klassen ist vorbei, indem wir auf ihre Bedürfnisse eingehen“, sagt Alrun Bolz-Lahrmann.

Rund 4000 Euro kostet die Umgestaltung jedes Klassenraumes; drei sind bereits fertig, fünf fehlen noch. Finanzielle Mittel kommen aus dem OGGS-Topf, vom Schulverein und Sponsoren. Bis Ende 2018 soll dann alles fertig sein.
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige