Erste Norderstedter Kinderschutzwoche

Wann? 18.09.2017 bis 22.09.2017

Wo? Langenharmer Weg 219, Langenharmer Weg 219, 22844 Norderstedt DE
Anzeige
Norderstedter Kinderschutzwoche findet vom 18. bis 22. September statt Symbolfoto: thinkstock
Norderstedt: Langenharmer Weg 219 |

Vom 18. bis 22. September gibt es Spiel, Spaß und Informationen

Von Claudia Blume
Norderstedt
Brauchen Eltern ein Erziehungsdiplom? Wie können sie ihre Medienkompetenz stärken? Und wie erleben Kinder Trennung und Scheidung? Diese und andere Fragen sind Themen der ersten Norderstedter Kinderschutzwoche, die vom 18. bis 22. September rund um den Weltkindertag stattfindet. „Durch die UN-Konvention sind Kinderrechte ein elementarer Bestandteil unseres Wertesystems. Die Gesellschaft ist gefordert, den Schutz der Kinder, die Wahrung ihrer Interessen und die Förderung ihrer Entwicklung zu verbessern und sich stetig dafür einzusetzen, Kindern Gehör zu verschaffen“, so Sozialdezernentin Anette Reinders. „Mit Unterstützung vieler freier Träger haben wir ein vielseitiges und buntes Angebot zusammengestellt, das von Fach-Workshops für Erzieher, Pädagogen und Sozialarbeiter über kostenlose Info-Veranstaltungen für Eltern bis zu Spielaktionen für Kinder reicht“, sagt Ulrike Evers von der Fachstelle Kinderschutz im Jugendamt. Zum Abschluss wird am 22. September von 14 bis 18 Uhr ein großes Kinderfest im Stadtpark gefeiert – mit Babybewegungslandschaft, Barfußpfad, Selbstbehauptung und Naturwerkstatt.

Informationen und Anmeldungen zu den Veranstaltungen gibt es auf ausliegenden Flyern sowie im Internet unter www.norderstedt.de/kinderschutz-woche

Info

Die 52-Jährige ist studierte Sozialarbeiterin, bringt 20 Jahre Erfahrung bis zur Leitungsfunktion im Jugendamt Rheine mit. Nach dem Seitenwechsel für fünf Jahre beim freien Träger Caritas zog es die motorradbegeisterte Westfälin zurück „zu den Wurzeln“, denn „im Amt kann ich am meisten bewegen.“ Noch ist Ulrike Bülter dabei, Mitarbeiter und Arbeitsfeld kennenzulernen. Beeindruckt ist sie von der Aufstellung in den Norderstedter Sozialräumen und der guten Kooperation zwischen Stadt, Trägern und Vereinen, die erfolgreiche Zusammenarbeit ermöglichen.
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige