Horch-Box bildet Lärm-Bewusstsein aus

Anzeige
Anne Ganter führt den Inhalt der Horch-Box vor Foto: aj

Umweltpädagogisches Angebot der Stadt Norderstedt soll Kinder sensibiliseren

Norderstedt Eine frühzeitige Förderung des Lärm-Bewusstseins ist bei Kindern und Jugendlichen sinnvoll und wichtig für die entwicklungsbedingte Hörwahrnehmung. Die sogenannte Horch-Box ist ein umweltpädagogisches Angebot vom Amt für Nachhaltiges der Stadt Norderstedt, das hörbares Material für eine lärmgerechte Umwelterziehung beinhaltet. „Es geht uns darum, im Rahmen der Lärm-Minderungsplanung, unabhängig ob es sich um Kinder oder Erwachsene handelt, Informationen zum verantwortungsvollen Umgang mit Lärm zu vermitteln“, sagt Umweltingenieurin Anne Ganter. Durch kindgerechte Aufklärung wird eine bessere Einschätzung von Hörbeeinträchtigungen erzielt. Mit der willkürlichen Wahrnehmung von Hörerlebnissen erlernen Kinder und Jugendliche wichtige Grundlagen, die sie auf eine bewusste Handhabung mit Lärm vorbereiten. Die Lautstärke-Ampel ist auf Lautstärkewahrnehmung spezialisiert. Sie ist ein beliebter Bestandteil der Horch-Box und wird gern ausgeliehen. Die Lärmampel gleicht äußerlich einer Verkehrsampel und leuchtet in den Farben Rot, Gelb und Grün. Kindern und Jugendlichen wird ein unterschiedliches Geräuschniveau hör- und sichtbar gemacht. Eine Einstellung des Lärm-Pegels kann individuell vorgenommen und somit den Bedingungen des Schulalltags angepasst werden. Bei lauten Lärmbelastungen schaltet die Ampel auf Rot oder gibt ein akustisches Signal ab. Mit der Ampelfunktion werden Kinder auf den gegenwärtigen Geräuschpegel aufmerksam gemacht und gleichfalls dafür sensibilisiert. (aj)

Weitere Information zur Horch-Box gibt es unter Telefon 040/ 535 95 368 oder www.norderstedt.de
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige