Im Einsatz für ein gutes Fahrradklima

Anzeige
Rolf Jungbluth und Manfred Kophal, Sprecher des ADFC Norderstedt vorm Eine-Welt-Laden Norderstedt Foto: aj

ADFC Norderstedt organisiert Touren und spricht bei Verkehrspolitik mit

Norderstedt Für Rolf Jungbluth und Manfred Kophal, ehrenamtliche Sprecher für Radverkehr und Verkehrspolitik der Ortsgruppe des Allgemeinen Deutschen Fahrradclubs (ADFC), ist das Fahrrad ihr überwiegendes Verkehrsmittel. Der Verein wurde 1992 gegründet, ihm gehören 350 Mitglieder an. In Zusammenarbeit mit der Polizei und anderen Institutionen setzen sich die ADFC-Mitglieder für bessere Straßenverkehrsbedingungen für Radfahrer ein und werben für umweltfreundliche Mobilität.
„Das schließt auch den öffentlichen Nahverkehr mit ein, dem wir mehr Raum geben wollen“, erklärt Rolf Jungbluth. Im Eine-Welt-Laden an der Rathausallee betreibt der ADFC einen Infostand, an dem sich Interessierte unter anderem Tipps holen können wie, wann und wo sie ihr Auto durch das Fahrrad ersetzen könnten. Wichtig sind den Vereinsmitgliedern gemeinsame Unternehmungen. Regelmäßig lädt der ADFC daher zu Ausfahrten in die nähere Umgebung ein, zu denen auch Gäste willkommen sind. Zudem treffen sich die Fahrradfreunde monatlich zum Stammtisch in der Sportgaststätte TuRa 101%, um gemeinsam über Verkehrspolitik, Fahrrad-Technik, Fahrradtouren zu klönen.
„Wir als Ortsgruppe arbeiten zudem eng mit der Stadt zusammen und sind Mitglied in der Arbeitsgruppe Radverkehr“, so Jungbluth. Die Vertreter treffen sich monatlich und besprechen alle relevanten Themen zum Thema Fahrrad im Straßenverkehr.
Manfred Kophal erklärt: „Die Neugestaltung sowie neue Verkehrsführung der Ulzburger Straße halte ich für gelungen.“ Die Beschränkung des Geschwindigkeitsniveaus auf 30 Stundenkilometer sowie Aufhebung des linken einseitig befahrenen Radwegs sei sinnvoll. Dennoch wünschen sich die ADFC-Mitglieder, dass der Radverkehr noch stärker ausgebaut wird. Daher ist ihnen die Umsetzung des Radverkehrskonzeptes der Stadt Norderstedt enorm wichtig. (aj)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige