Kaum noch Hoffnung für Erdkabel

Anzeige
Quickborns Bürgermeister Thomas Köppl (links) und BI-Sprecher Werner Schneider mit Staatssekretärin Ingrid Nestle. Foto: Fuchs

Energie-Staatssekretärin machte Rechtslage deutlich

Quickborn. Die Staatssekretärin redete nicht um den heißen Brei herum: „Die Gesetzeslage ist eindeutig: Erdverkabelung ist an dieser Stelle nicht möglich“, sagte Ingrid Nestle und fügte hinzu: „Wir brauchen die Trasse für die Energiewende.“ Die Bürgerinitiative „Quickborn unter Höchstspannung“ hatte die Staatssekretärin aus dem Energieministerium in Kiel an den Peperkamp eingeladen, wo die neue Höchstspannungstrasse die vorhandenen 220 Kilovolt- durch 380-Kilovolt-Leitungen ersetzen soll. Bis zu 20 Meter nah an Häusern und Schulen werden dann die 70 Meter hohen Masten stehen.
Darum setzen sich Anwohner, zwei Bürgerinitiativen, Politik und Verwaltung in Quickborn dafür ein, dass die Höchstspannungskabel unter die Erde kommen. Der Netzbetreiber Tennet lehnt dies ab, weil es sechs- bis achtmal so teuer sei wie oberirdische Leitungen, wie Firmensprecher Tom Wagner sagt.
Aber nicht nur die Kosten sind ein Ausschlusskriterium, machte Nestle vor 50 Anwohnern deutlich. Der Bundestag habe nun mal klipp und klar im neuen Energie-Ausbau-Gesetz festgelegt, dass nur vier Pilotanlagen in Niedersachsen mit Erdkabeln gebaut werden sollen.
Nur wenn es technisch nicht anders möglich sei, kämen auch woanders Erdkabel in Frage. Das gelte aber nicht für Schleswig-Holstein. „Es war der erklärte Wille der schwarzgelben Bundesregierung, nicht mehr Erdkabel zuzulassen“, sagte die frühere Bundestagsabgeordnete der Grünen. „Diese demokratische Entscheidung müssen wir akzeptieren.“
Doch davon sind die Quickborner weit entfernt. Bürgermeister Thomas Köppl kündigte an: „Wenn sie diesen Plan so erlassen, werden wir ihn beklagen und zwar durch alle Instanzen.“ (bf)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige