Kreatives Schreiben im Team

Anzeige
Sabine Muhs (v.l.), Claudia Wenk und Antje Steffen beim Gespräch über ihre Arbeiten Foto: now

Tangstedter Autorenrunde sucht Gleichgesinnte

Tangstedt Daniela Gehrke schreibt vor allem nachts. Ganze Romane aus dem Bereich Fantasy entstehen in der Dunkelheit. In der U-Bahn ist dagegen Sabine Muhs besonders kreativ. Sie schreibt kurze Geschichten für Kinder. Meist braucht sie nur ein Stichwort, um ein neues Thema zu entwickeln. Am Abend verfasst Claudia Wenk am liebsten ihre Kurzkrimis. Und Antje Steffen schreibt eigentlich überall: „Ich habe immer einen Zettel und einen Stift dabei“, erzählt die 45-Jährige.
Die Mutter zweier Teenager leitet seit knapp zwei Jahren die Autorenrunde der Volkshochschule Tangstedt. Jeden zweiten Freitag im Monat, 19 Uhr, treffen sie sich im Tangstedter Rathaus. Dort berichten die Hobby-Schriftsteller einander von ihren Erfahrungen mit Verlagen und geben Tipps, welche man besser meiden sollte. Sie tauschen Informationen über Schreibwettbewerbe und kritisieren natürlich auch gegenseitig ihre Texte. Alle haben eines gemeinsam: Sie haben Spaß am Schreiben und ein festes Projekt im Visier. Das kann der nächste Roman sein, wie bei Daniela Gehrke, die bereits drei e-Books veröffentlichte. Oder die immer neuen Kurzgeschichten für Kinder, die Sabine Muhs verfasst, darunter „Der Tannenbaum“, der im vergangenen Jahr in einer Weihnachtsanthologie erschien.
Montags, 18.30 Uhr, findet die Schreibwerkstatt unter der Leitung von Claudia Wenk statt. Hier lernen Interessierte, wie aus einer Idee eine Geschichte werden kann. Profis geben Anfängern Ratschläge, wie sie Charaktere und Schauplätze entwickeln und einen Handlungsstrang aufbauen können.
Alle fünf Autorinnen sind in unterschiedlichen Genres aktiv. „Dadurch lese ich auch Texte, zu denen ich sonst gar keinen Zugang hätte“, berichtet Antje Steffen. Dass dabei nicht jeder mag, was die anderen schreiben, stört die Kreativen nicht. „So bekomme ich auch wieder eine neue Sicht auf meine Texte.“
Neue Autoren sind der Gruppe willkommen. Für die Leiterin der Gruppe zählt vor allem, dass die Autoren ein festes Projekt verfolgen.
Zurzeit planen die Hobby-Schriftsteller zum ersten Mal Texte zu einem gemeinsamen Thema. Bei einer Lesung im Herbst soll das Ergebnis präsentiert werden. „Wir haben nur die Grundidee gemeinsam“, erklärt Steffen. „Jeder schreibt natürlich in seiner Art.“ Vielleicht ein guter Einstieg für Menschen, die ihr Hobby mit anderen teilen möchten. (now)

Kontakt unter 04109/51 42
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige