Lucia-Mädchen zu Gast in Quickborn

Anzeige
Die Lucia-Mädchen sind jedes Jahr zum ersten Advent zu Gast in Quickborn Foto: Fuchs

Zum 42. Mal bringen Mädchen aus der Partnerstadt Boxholm Weihnachtsstimmung

Von Buirkhard Fuchs
Quickborn Zum 42. Mal besuchen die Lucia-Mädchen aus der schwedischen Partnerstadt Boxholm jetzt die Stadt Quickborn. Traditionell sind die 15 und 16 Jahre alten Mädchen aus der 3000 Einwohner zählenden Gemeinde in der südschwedische Provinz Östergötland am ersten Advents-Wochenende zu Gast in der Eulenstadt. So auch dieses Mal. Die Lichter-Königin Ida Johansson und ihr achtköpfiges Gefolge werden vom 25. bis 28. November bei Quickborner Familien wohnen und einige Senioren- und Adventsfeiern erfreuen und in weihnachtliche Stimmung versetzen. Die Mädchen kommen mit dem Bus aus Schweden, sagt Fachbereichsleiter Carsten Möller, der sie in Quickborn empfangen und sie hier betreuen wird. Die Hauptveranstaltung mit den Lucia-Mädchen wird wieder der Lichterumzug am Sonnabend, 26. November, vom Rathaus zur Marienkirche sein, der um 15.30 Uhr beginnt. Auf dem Rathausmarkt schmücken die Lichterköniginnen zunächst einen Weihnachtsbaum, bevor sie mit dem Spielmanns- und Fanfarenzug Quickborn zur evangelischen Kirche weiterziehen, wo sie weihnachtliche Lieder in der Kirche singen werden, kündigt Möller an. Am Sonntag besuchen die schwedischen Mädchen dann noch mehrere Seniorenheime, um die dortigen Bewohner auf das Weihnachtsfest einzustimmen.
Das Lucia-Fest hat in Schweden und ganz Skandinavien eine lange Tradition und beruht auf der Wintersonnenwende, die nach dem alten julianischen Kalender jahrhundertelang am 13. Dezember gefeiert wurde. An diesem kürzesten Tag im Jahr bringt die Heilige Lucia Licht in die Dunkelheit. Der in Schweden übliche Brauch der Kerzen tragenden jungen Mädchen in weißen Gewändern entwickelte sich im 18. Jahrhundert und wird auch heute noch jedes Jahr am 13. Dezember gefeiert. Insofern ist das Lucia-Fest in Quickborn praktisch der Auftakt für deren späteren Einsatz in Schweden.
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige