Manege frei für Automesse an der Ulzburger Straße

Anzeige
Messe-Betreiber Thomas Will (links) und Oliver Hauschild: Die Zirkuswiese an der Ulzburger Straße wird am 27. und 28. August die nächste Automesse in Norderstedt zeigen Foto: Fuchs

Umzug vom Stadtpark Norderstedt auf die Zirkuswiese ist beschlossen

Von Burkhard Fuchs
Norderstedt
Bereits die Premiere vor drei Jahren hatte für reichlich Wirbel und Ärger bei Umweltschützern und Parteien geführt. „Es wird keine Automesse mehr im Norderstedter Stadtpark geben“, kündigte Stadtpark-Chef Kai Jörg Evers an. Der Nutzungsvertrag mit den Messebetreibern sei auf drei Jahre befristet gewesen und jetzt ausgelaufen. Der städtische Parkbetreiber sei auf diese Einnahmen nicht angewiesen, betont Evers. „Wir haben inzwischen eine Vielzahl von Veranstaltungen im Norderstedter Stadtpark.“ Jährlich würden 300.000 Besucher die 60 Veranstaltungstage besuchen. Die Automesse sei da nur ein kleiner Teil gewesen, der dem Parkbetreiber etwa 9.000 Euro Pacht pro Messe eingebracht haben soll. „Wir hätten sehr gerne mit der Automesse im Norderstedter Stadtpark weitergemacht“, sagt Hauschild zu dieser Absage. „Der Stadtpark ist von der Infrastruktur her geradezu perfekt.“ Doch die Automesse werde nun an anderer Stelle weiter laufen. Als Alternativ-Standort ist sich der Messebetreiber bereits mit der Norderstedter Entwicklungsgesellschaft als Grundstückseigentümer handelseinig geworden. Am 27. und 28. August wird die Automesse erstmals am Festplatz an der Ulzburger Straße zwischen Rathausallee und Buchenweg, der so genannten Zirkuswiese, veranstaltet werden. Für Hauschild stellt die neue Location auch einen Vorteil dar, wenn die Manege für die Autos frei gegeben ist. Weil die Fläche etwas größer als die im Stadtpark sei, könnten jetzt 20 Fahrzeuge mehr ausgestellt und sogar eine Showbühne installiert werden, die den Autofans bestimmte Fahrzeuge oder Innovationen besonders nahebringt. Parkplätze stünden den Messebesuchern rund um das Gelände an der Rathausallee, in der Heidbergstraße sowie den Park-and-Ride- und Tiefgaragenplätzen in der Nähe ausreichend zur Verfügung. Eintritt und parken würden dort natürlich auch wieder frei sein. „Dieser Platz ist zentral gelegen und durch die Nähe zum ZOB und der U-Bahn super erreichbar.“
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige